1. NRW
  2. Städte
  3. Emmerich
  4. Sport

Lokalsport: Fortuna Millingen: Klaus Sesing neuer Vorsitzender

Lokalsport : Fortuna Millingen: Klaus Sesing neuer Vorsitzender

Der 51-Jährige wird zum Nachfolger von Heinz Lukkezen gewählt, der zum Ehrenpräsidenten des Clubs ernannt wird.

Im zweiten Anlauf hat es geklappt. Fortuna Millingen hat einen neuen Vorsitzenden. Klaus Sesing (51) wird künftig den Sportverein führen. Bei der Jahreshauptversammlung Anfang Oktober hatte sich kein Nachfolger für Heinz Lukkezen (64) gefunden, der sich nach 26 Jahren als Vereinschef dazu entschlossen hatte, das Amt in jüngere Hände zu geben. Deshalb wurde eine außerordentliche Versammlung fällig, bei der die Fortuna am Freitagabend die drohende Führungskrise abwenden konnte.

"Wir sind alle sehr froh, dass sich Klaus Sesing bereiterklärt hat, den Posten zu übernehmen. Er war immer mein Favorit. Er kennt den Verein in- und auswendig und identifiziert sich voll und ganz mit ihm", sagte Lukkezen. Er hätte beim Amtsgericht einen Notvorstand bestellen müssen, wenn kein neuer Clubchef gewählt worden wäre. Sesing, Malermeister und Hausmeister der St. Quirinus-Schule, engagiert sich bei der Fortuna seit vielen Jahren - zunächst im Jugendbereich und zuletzt als Fußball-Obmann.

Neuer stellvertretender Vorsitzender ist Markus Nakotte. Der 47 Jahre alte Tiefbauingenieur löste Jürgen Klug ab. Geschäftsführer Nicolas te Baay und dessen Stellvertreter Stefan Giesen wurden für zwei Jahre im Amt bestätigt. Den Posten des Fußball-Obmanns übernahm Thomas Imbusch. Sein Stellvertreter ist Karsten Kremer. Stefan Essink trat als Jugendfußball-Geschäftsführer die Nachfolge von Markus Nakotte an. Werner Tiemann wurde von der Versammlung zum zweiten Platzkassierer gewählt.

"Wir sind mit 19 Personen im Vorstand sehr gut und breit aufgestellt. Es ist mehr denn je wichtig, dass die Arbeit auf viele Schultern verteilt wird und damit für alle erträglich ist", sagt Lukkezen. Er arbeitet wie Jürgen Klug als Beisitzer im Bereich Ganztagsschule weiter im Vorstand mit. Heinz Lukkezen wurde außerdem zum Ehrenpräsidenten ernannt und Jürgen Klug zum Ehrenmitglied.

(misch)