Basketball: FKB Emmerich meldet Herrenteam

Basketball : FKB Emmerich meldet Herrenteam

In der kommenden Spielzeit wird eine Mannschaft in der Bezirksliga antreten, die vor allem aus Akteuren der bisherigen U18 bestehen wird. Das U16-Team hat sich für die Landesliga qualifiziert.

Im vergangenen Jahr hatte der FKB Emmerich noch vor dem ersten Match die Herrenmannschaft aus der Landesliga abgemeldet, stand damit als Absteiger in die Bezirksliga fest. Nun hat sich der Verein entschlossen, dass in der kommenden Saison in dieser Spielklasse wieder ein Emmericher Team antreten wird. Dieses wird überwiegend aus Akteuren der U18-Mannschaft bestehen, die in der letzten Saison den sechsten Platz in der Oberliga belegt hat.

„Zwei Spieler wären jetzt aber zu alt gewesen und Jan-Ole Frericks ist nach Goch zurückgekehrt, so dass die personelle Decke mit dann nur noch sieben oder acht Leuten zu dünn gewesen wäre“, erklärt Marco Frisch den Schritt, künftig auf die U18 zu verzichten und wieder eine Herrenvertretung ins Rennen zu schicken. Nachdem Frisch in den letzten Jahren das erfolgreiche Nachwuchsteam trainiert hat, wird er diese Aufgabe nun auch erst einmal im Herrenbereich übernehmen– weiterhin mit der Unterstützung von Henrik Janßen.

„Das wird wahrscheinlich eine harte Saison, wir wollen es aber probieren“, sagt der Coach. „Die Jungs sind technisch gut und schnell unterwegs, was aber – teilweise mit erst 16 Jahren – noch fehlt, ist vor allem die Erfahrung. Und auch die Körperlichkeit, gerade im Centerbereich ist das zumeist eine echte Hausnummer“. Marco Frisch, der auch Sportwart des Vereins ist, hofft daher, noch den einen oder anderen Akteur reaktivieren oder neu hinzugewinnen zu können, um in der Bezirksliga, in der ausschließlich gegen linksrheinische Vereine gespielt wird und Fahrten bis nach Mönchengladbach auf dem Programm stehen, auch wirklich bestehen zu können.

Als erster Unterbau wird künftig eine U16-Mannschaft agieren, die die Qualifikation zur Landesliga geschafft hat. Andrea und Benedikt Damen werden das Team mit der Hilfe von Niklas Dachmann betreuen. Marco Frisch ist froh, dass die Herren und die U16 künftig hintereinander spielen werden. „Das spart immense Schiedsrichterkosten“.

Weiterhin wird es beim FKB Emmerich keine Damenmannschaft geben und ob eine weibliche U18, die in der letzten Saison ebenfalls in der Oberliga aktiv war, am Spielbetrieb teilnehmen wird, ist noch nicht klar. Das Team musste vor allem studienbedingt erneut einen personellen Aderlass hinnehmen, so verbringt unter anderem mit Paulina-Sophie Beckschaefer eine der wichtigsten Akteurinnen ein halbes Jahr in Neuseeland. „Wenn es genügend Teams für eine Kreisliga geben wird, schicken wir dort eine Mannschaft ins Rennen, ansonsten werden wir uns bei den Mädchen aufs Training beschränken müssen“, erklärt Frisch.