Fußball: Fehlstart kostet den SV Rees die Punkte

Fußball : Fehlstart kostet den SV Rees die Punkte

Die Mannschaft betreibt im Heimspiel gegen die DJK Barlo zwar hohen Aufwand, verliert die Partie aber nach zwei frühen Gegentoren mit 1:2. Sie steht damit weiterhin am Tabellenende der Fußball-Kreisliga A.

Der SV Rees steht offensichtlich vor einer Saison mit einem langen Abstiegskampf in der Fußball-Kreisliga A. Nach der unglücklichen 1:2 (0:2)-Niederlage am Samstag im Heimspiel gegen die DJK Barlo steht der Absteiger aus der Bezirksliga mit gerade einmal zwei Punkten aus acht Spielen im Tabellenkeller und wartet weiter auf seinen ersten Saisonsieg. "Wir müssen dringend punkten und eine Serie starten. Ich kann meiner Mannschaft aber keinen Vorwurf machen. Wir machen halt einfach zu wenig Tore", kommentierte der Reeser Trainer Klaus Klein-Wiele die Niederlage.

Der SV Rees - hier Maurice Hühner - konnte aus seiner Überlegenheit in der Schlussphase kein Kapital mehr schlagen. Foto: Konrad Flintrop

Sein Personal präsentierte sich gegen Barlo zwar feldüberlegen und erspielte sich diverse Möglichkeiten. Durch zwei individuelle Fehler brachten sich die Grün-Weißen aber schon früh auf die Verliererstraße. Die Gäste gingen bereits in der fünften Minute in Führung, als der SV Rees in der Vorwärtsbewegung den Ball verlor und Patric Feldhaus den schnellen Gegenstoß zum 1:0 für die DJK Barlo nutzte. Beim 0:2 machte der Reeser Schlussmann Philipp Breuer keine gute Figur, als sein Abschlag direkt beim Gegner landete und erneut Patric Feldhaus für die Gäste traf. "Die beiden Gegentore waren unglücklich. Wir waren eigentlich über 90 Minuten die bessere Mannschaft und haben alles versucht", sagte Coach Klaus Klein-Wiele.

In der Tat erspielten sich die Grün-Weißen mehrere Möglichkeiten, von denen Christoph Rehm und Meriton Arifi die besten ausließen. Die Reeser scheiterten an der Latte, dem gut aufgelegten Gäste-Torhüter Dirk Groß-Hardt oder am eigenen Unvermögen. Es gelang lediglich Lukas Reuyß, die Überlegenheit der Mannschaft in ein Tor umzumünzen. Der Angreifer köpfte elf Minuten nach dem Seitenwechsel zum 1:2-Anschlusstreffer ein und sorgte noch einmal für Hoffnung beim Gastgeber. Der Ausgleich wollte der Mannschaft aber trotz klarer Feldüberlegenheit in der Folge nicht mehr gelingen.

"Die DJK Barlo hat in der Abwehr geschwommen und wir haben noch einmal alles nach vorne geworfen. Es passt aber zu unserer Situation, dass wir das 2:2 nicht mehr geschafft haben", sagte Klaus Klein-Wiele, dessen Team in der zweiten Halbzeit nicht einen Schuss auf das eigene Tor bekam. In der nächsten Woche steht für die Reeser das Kellerduell bei Westfalia Anholt an. Dann ist der erste Saisonsieg fast schon Pflicht.

SV Rees: Breuer - Holtmann, Becker, Verfürth, Rehl (87. Haßforth), Bock, Arifi, Reuyß, Rehm, Dag, Hühner (76. Mischner).

(RP)
Mehr von RP ONLINE