Erste Offerte wurde ausgeschlagen FC Bologna will offenbar das Angebot für Robin Gosens nachbessern

Emmerich · Der italienische Erstligist möchte den Eltener verpflichten. Doch der 29-Jährige hat noch bis 2028 einen Vertrag beim Fußball-Bundesligisten Union Berlin. Auch ein Top-Klub aus Portugal buhlt um den Nationalspieler.

Robin Gosens ist in Fußball-Europa nach wie vor ein gefragter Spieler.

Robin Gosens ist in Fußball-Europa nach wie vor ein gefragter Spieler.

Foto: dpa/Britta Pedersen

Ob Robin Gosens auch in der neuen Spielzeit für den Fußball-Bundesligisten Union Berlin kicken wird, ist nach wie vor offen. Zwar hat der Nationalspieler aus Emmerich-Elten bei den Köpenickern noch einen laufenden Vertrag bis 2028, doch der Außenbahnspieler ist ein gefragter Mann. Klar war, dass der FC Bologna den 29-Jährigen verpflichten wollte. Aber die Offerte der Italiener reichte Union nicht. Angeblich will der FC Bologna, der in der kommenden Saison in der Champions League am Ball sein wird, das Angebot nachbessern. Was auch nötig sein wird, denn ein Klub mit großen Namen buhlt auch um Gosens: Benfica Lissabon soll stark an einer Verpflichtung interessiert sein. Der portugiesische Rekordmeister, der vom Deutschen Roger Schmidt trainiert wird, will Gosens auf die iberische Halbinsel locken.

Schmidt weiß um die Fähigkeiten des 20-fachen Nationalspielers. Der Eltener verpasste zwar den Sprung in das Aufgebot für die Europameisterschaft, doch in der Bundesliga wusste er durchaus zu überzeugen. Mit sieben Toren und vier Vorlagen war er der Top-Scorer im Team von Union Berlin. Sowohl für Benfica als auch für Bologna wäre Gosens mit seiner Kampfkraft und Durchsetzungsvermögen sicherlich eine Verstärkung.