1. NRW
  2. Städte
  3. Emmerich
  4. Sport

Lokalsport: Favorit SV Rees hat nur knapp die Nase vorne

Lokalsport : Favorit SV Rees hat nur knapp die Nase vorne

Stadtmeisterschaft der Frauen: Der Niederrheinligist siegt dank des besseren Torverhältnisses vor dem SV Haldern I.

Der SV Rees ist seiner Favoritenrolle gerecht geworden. Der Niederrheinligist sicherte sich in der Dreifachturnhalle am Westring den Stadtmeistertitel beim Turnier für Frauen-Mannschaften. Allerdings hatte das Team am Ende nur knapp die Nase vorne.

Die Mannschaft des Trainergespanns Thomas Mulder und Matthias Ahlbrecht brachte es in der Endabrechnung auf sieben Punkte. Sieben Zähler hatte auch Landesligist SV Haldern I auf seinem Konto. Den Ausschlag zugunsten des SV Rees gab die Tordifferenz. Während der Niederrheinligist eine Bilanz von 11:2 aufwies, kam der SV Haldern lediglich auf 7:2-Treffer. "Auch wenn dieses Turnier sicherlich nicht die oberste Priorität für uns hatte, ist es doch schön, dass wir es gewonnen haben. So ein Erfolg tut den Spielerinnen gut. Unter dem Strich bin ich der Meinung, dass der Titelgewinn für uns auch verdient war", stellte der Reeser Trainer Thomas Mulder fest.

Im Spiel gegen die Erstvertretung des SV Haldern lief es für den Favoriten zunächst nicht wirklich rund. Der Landesligist ging durch Tore von Desiree Janßen und Alexandra Venhuis mit 2:0 in Führung. Jule Linkner und Julia Bläss schafften noch den Ausgleich für den späteren Stadtmeister. "Eigentlich wäre sogar ein Erfolg für uns möglich gewesen, weil wir am Ende den physisch stärkeren Eindruck gemacht haben", sagte Mulder. Sein Team feierte anschließend Erfolge gegen Fortuna Millingen (3:0) und den SV Haldern II (6:0).

Der SV Haldern I setzte sich gegen die eigene zweite Mannschaft mit 3:0 und gegen Fortuna Millingen mit 2:0 durch. Die Fortuna belegte den dritten Rang, da sie den SV Haldern II mit 3:0 bezwang.

(tt)