1. NRW
  2. Städte
  3. Emmerich
  4. Sport

Lokalsport: Ersatzgeschwächte HSG sorgt für eine Überraschung

Lokalsport : Ersatzgeschwächte HSG sorgt für eine Überraschung

Handball: HSG Haldern/Mehrhoog/Isselburg siegt 30:26 in Bocholt. Trainer Weber: "Beste Leistung unter meiner Regie."

Die HSG Haldern/Mehrhoog/Isselburg erwischte gestern Abend einen perfekten Start ins neue Jahr. Der Neuling feierte in der Handball-Landesliga einen 30:26 (17:14)-Erfolg beim TSV Bocholt. "Vor dem Spiel hätte ich nie damit gerechnet, dass wir etwas holen können", sagte HSG-Trainer Martin Weber.

Schließlich musste Weber improvisieren, weil er einige Hiobsbotschaften erhalten hatte. Beim Abschlusstraining zog sich Stammkeeper Thomas Böwing, der seit Wochen überragend hält, einen Bänderriss im Sprunggelenk zu. Mauryn Nehling fehlte wegen einer Grippe. Markus Fischer musste kurzfristig ebenfalls passen. Zu allem Überfluss verletzte sich dann auch noch Christian Blümel beim Aufwärmen. Obwohl der Rückraumspieler nur humpeln konnte, wurde er viermal bei Freiwürfen aufs Feld geschickt und erzielte dabei drei Treffer.

Die HSG ging früh mit 3:1 in Führung und gab diesen Vorsprung über das gesamte Spiel nicht mehr ab. Herausragend agierte der neuformierte Innenblock mit Tobias Lonscher und Nils Peters, der die Abwehr glänzend dirigierte. Auch Keeper Jörg Böwing überzeugte mit 25 Paraden. In der Offensive war Sebastian Schmitz, der neun Tore warf, ein Garant für den Erfolg.

"Das war wohl die beste Leistung, die das Team gezeigt hat, seit ich Trainer der HSG bin", kommentierte Weber den Erfolg. "Die Spieler haben praktisch überhaupt keine technischen Fehler gemacht."

HSG Haldern/Mehrhoog/Isselburg: J. Böwing, Kniest - Blümel (3), Peters, A. Giesbers, Nehring (2), Hoffmann (5), Lonscher (2), S. Giesbers, S. Buil (8), Ising (1), Marks, Schmitz (9).

(tt)