Basketball: Emmericher Youngster wollen Bezirksliga erobern

Basketball : Emmericher Youngster wollen Bezirksliga erobern

Basketball: Mit einer ganz jungen Mannschaft startet der FKB in der kommenden Saison einen Neuanfang im Herrenbereich.

Nachdem die Mannschaft des FKB Emmerich bekanntlich noch vor dem Beginn der vergangenen Saison aus der Landesliga zurückgezogen worden war, startet der Verein nun einen Neuanfang in der Bezirksliga. Das Team wird bis auf wenige Ausnahmen aus der bisherigen U18 bestehen, die zuletzt in der Oberliga den sechsten Platz belegt hat.

Die neue Spielzeit sollte eigentlich am Samstag mit dem Match gegen den TV Anrath beginnen, doch der Gegner hat mitgeteilt, dass er keine Mannschaft zusammenbekommt und daher nicht antreten wird. „Das ist natürlich schade und die Jungs sind schon ein wenig enttäuscht, dass es jetzt erst später losgeht, auf der anderen kommt uns das nicht ganz ungelegen, da in der Vorbereitung einige Spieler auf Klassenfahrt waren und auch die Hansahalle längere Zeit geschlossen war“, erklärt Marco Frisch, der die Youngster nun auch im Herrenbereich zusammen mit seiner Frau Lioba und Henrik Janßen coachen wird.

Ergänzt wird das bisherige Aufgebot von dem ein oder anderen Spieler, der bisher im Hobbybereich aktiv war. Auch Martin Stankiewicz hat seine Bereitschaft signalisiert, der jungen Truppe als Routinier zu helfen, fällt aber nach einem Snowboard-Unfall mit mehreren Knochenbrüchen noch länger aus. „Vielleicht kann er in der Rückrunde wieder dabei sein“, sagt Frisch, der zudem hofft, doch noch ein paar erfahrenere Akteure dazu bewegen zu können, zur Mannschaft zu stoßen.

Noch fraglich ist, ob Fabio Brink und Luca Wellen künftig mitspielen werden. Dafür hat Gianluca Brink signalisiert, in der neuen Spielzeit wieder mit von der Partie zu sein. „Unser Durchschnittsalter wird erst einmal unter 18 Jahren liegen“, plant das Emmericher Trainerteam durchaus mit ein, dass seine Schützlinge anfangs das eine oder andere Mal noch Lehrgeld bezahlen müssen. „Allerdings ist die Mannschaft seit vielen Jahren eingespielt, alle sind sehr schnell und konditionell fit“, kann Marco Frisch mit seinem Team einige Stärken in die Waagschale werfen, mit denen sicherlich auch in der Bezirksliga gepunktet werden sollte. „Ich bin selber gespannt wie ein Flitzebogen, wie sich die Jungs schlagen werden. Mir ist vor allem wichtig, dass sich die Mannschaft weiterentwickelt“.

Das erste Match wird das Team nun am Sonntag, 22. September, um 16 Uhr beim BC St. Tönis bestreiten. Eine Woche später (Sonntag, 29. September, 18 Uhr) können sich die heimischen Zuschauer in der Hansahalle dann erstmals in der Begegnung gegen den TV Breyell ein Bild von der Mannschaft machen.

In der U16 hat der FKB Emmerich künftig eine Mannschaft in der Landesliga am Start, die am Samstag um 11 Uhr mit dem Match gegen den Herner TC beginnen wird. Eine U18 wird sowohl im männlichen als auch im weiblichen Bereich in der kommenden Saison nicht am Spielbetrieb teilnehmen, wobei es allerdings weiterhin ein Mädchenteam gibt, das trainiert und Freundschaftsspiele bestreitet.

Mehr von RP ONLINE