Lokalsport: Eintracht Emmerich gewinnt zum ersten Mal den Ladies-Cup

Lokalsport : Eintracht Emmerich gewinnt zum ersten Mal den Ladies-Cup

Fußball: Gastgeber siegt beim Turnier für Frauen-Teams mit weißer Weste. SuS Isselburg holt beim Wettbewerb für C-Ligisten den Pokal.

Lange hat es gedauert. Jetzt gab es bei der 15. Auflage des Ladies-Cup der Emmericher Eintracht im Fußball den ersten Heimsieg. Die Bezirksliga-Frauen des Gastgebers gewannen das Turnier in der Emmericher Hansahalle.

Fünf Mannschaften nahmen an dem Wettbewerb, der im Modus jeder gegen jeden ausgetragen wurde, teil. Die Eintracht gewann ihre vier Partien und kam auf ein Torverhältnis von 19:4. Der Gastgeber setzte sich gegen die Landesligisten SSV Rhade (4:2), SV Budberg II (3:1) und Borussia Bocholt II (2:1) sowie den Kreisligisten VfB Rheingold (10:0) durch. Der VfB, der alle Begegnungen verlor, zeigte sein bestes Spiel beim 3:6 gegen den SV Budberg II. "Ich möchte mich bei den den Organisatoren Willy Heyen, Arndt von Bargen, Klaus Wolbring und Stefan Otermann sowie den vielen freiwilligen Helfern bedanken", sagte Thomas Ney, Geschäftsführer der Fußball-Abteilung

Beim Turnier für Herren-Mannschaften aus der Kreisliga C setzte sich der SuS Isselburg gegen die Konkurrenz durch. Er gewann das Finale gegen Gastgeber Eintracht Emmerich mit 4:3 nach Neunmeterschießen, nachdem es nach der regulären Spielzeit 0:0 gestanden hatte. In der Vorrunde hatte die Eintracht den SuS noch mit 6:1 bezwungen. Das wohl packendste Spiel war das Halbfinale zwischen dem TuS Xanten II und dem Gastgeber. Der TuS, der mit einigen Altherren-Spielern angetreten war, wobei der älteste Akteur 65 Jahre alt war, führten zur Halbzeit deutlich mit 4:0. Doch der Gastgeber drehte die Partie und gewann noch mit 5:4. In der zweiten Halbfinal-Partie behielt der SuS Isselburg gegen Pokalverteidiger VfB Rheingold II mit 4:2 die Oberhand. Das Spiel um Platz drei verlor der VfB gegen den TuS Xanten II mit 1:3.

Darüber hinaus fand ein Turnier für Juniorinnen U 17 statt, bei dem sechs Teams am Start waren. Den Sieg sicherte sich TuB Mussum. Die JSG Emmerich kam auf den fünften Rang. "Es waren auch Mannschaften aus Gelsenkirchen-Erle und Herne-Sodingen dabei, denen das Turnier gefallen hat", sagte Eintracht-Jugendleiter Klaus Wolbring. Zudem veranstaltete die Eintracht einen Bambini-Treff. "Das Turnier war von den Trainern super organisiert. Für die Kinder war es ein tolles Erlebnis", so Wolbring.

Auch im kommenden Jahr wird es wieder den Ladies-Cup geben, wie die Veranstalter bereits jetzt ankündigen. Dieses Mal fiel der Termin etwas unglücklich. "Es haben im Umkreis wohl neun oder zehn Turniere stattgefunden. Deshalb war es schwierig, genügend teilnehmende Mannschaften zu finden", sagte Ney. Deshalb gingen die Spiele im Frauen-Turnier erstmals über zweimal 15 Minuten. "Das so gewünscht", sagte Ney.

(RP)