1. NRW
  2. Städte
  3. Emmerich
  4. Sport

Fußball: Dreier für den Klassenerhalt

Fußball : Dreier für den Klassenerhalt

Fußball-Bezirksligist Blau-Weiß Bienen möchte die Abstiegszone weiterhin auf Distanz halten. Voraussetzung dazu ist ein Heimsieg gegen den aktuellen Tabellenletzten Siegfried Materborn.

Eine 0:2-Niederlage beim Titelaspiranten RSV Praest – das fällt für den Fußball-Bezirksligisten Blau-Weiß Bienen unter die Kategorie normales Ergebnis. "Wir wissen, dass wir unsere Punkte für den Klassenerhalt gegen andere Gegner sammeln müssen", sagt Trainer Holger Wieggers.

Ein solcher Kontrahent stellt sich morgen im Rhein-Lander-Stadion vor. Ab 15 Uhr ist Siegfried Materborn zu Gast – fast alle Verantwortlichen der Liga-Rivalen hatten den Klever Club vor dem Saisonstart als Abstiegskandidaten eingestuft. Das scheint sich inzwischen zu bestätigen. Zwar machte das Team um den ehemaligen Rheingold-Coach Marco Schacht direkt am ersten Spieltag mit einem 5:2 beim SV Vrasselt auf sich aufmerksam. Doch anschließend kam nicht mehr viel – mit fünf Punkten ist Siegfried inzwischen Tabellenletzter.

Abwehrchef Holger Pistel

Holger Wieggers sieht allerdings überhaupt keinen Anlass, den Gegner auf die leichte Schulter zu nehmen: "Wir kennen die Konterstärken der Materborner und dürfen uns daher auf eigenem Platz nicht aus der Reserve locken lassen. Es könnte sich ein Geduldspiel entwickeln, in dem wir am Ende die drei Punkte behalten möchten." Personell hat sich die Lage der Blau-Weißen gegenüber dem Auftritt im Praester Volksbank-Stadion etwas verbessert. Zwar ist der junge Verteidiger Yannick van Fürden weiterhin verletzt. Doch dafür rückt Routinier Holger Pistel (zuletzt Urlaub) wieder ins Abwehrzentrum. Für Spielmacher Sebastian Kolsberger (Urlaub) dürfte Engin Baran die Schaltzentrale im Mittelfeld übernehmen. Außenstürmer Lukas Buckermann, der in Praest ebenfalls gefehlt hatte, nimmt seine gewohnte Position ein.

Für Wieggers gibt's morgen ein Wiedersehen mit Siegfried-Routinier "Kiki" Wurring – beide stammen aus der Rheingold-Jugend.

(RP)