Lokalsport: Drei Nachwuchsteams des SV Vrasselt auf verlorenem Posten

Lokalsport : Drei Nachwuchsteams des SV Vrasselt auf verlorenem Posten

Fußball-Leistungsklassen: Bei den D-Junioren setzt sich im Reeser Derby die Mannschaft des SV Haldern mit 3:0 durch.

A-Junioren, SV Vrasselt - SV Krechting 0:3 (0:0). "Das war eine desolate Vorstellung meiner Mannschaft. Zur Pause hätte es schon 1:4 stehen müssen", ärgerte sich SVV-Coach Dirk Slis nach der Heimbegegnung gegen die DJK Krechting. So rettete Torwart Jan Clemens te Baay den Blau-Weißen mehrfach das torlose Unentschieden zur Pause. In der 63. Minute schoss Krechting aber doch das hochverdiente 1:0. Mit zwei weiteren Treffern in der 89. und 90. Minute machten die Gäste dann alles klar. "Wir konnten zu keinem Zeitpunkt das Spiel kontrollieren, das war ein gebrauchter Tag. Künftig müssen wir uns wieder mehr auf unsere Stärken besinnen", meinte Slis.

B-Junioren, SV Vrasselt - PSV Wesel 0:3 (0:1). Auch die B-Jugendlichen des SV Vrasselt hatten mit 0:3 das Nachsehen. Das große Manko der Vrasselter Talente war in dieser Partie die mangelhafte Chancenverwertung. "In einem über weite Strecken ausgeglichenen Spiel haben wir etwas unglücklich verloren. Wir haben unsere eigenen Chancen nicht genutzt und wurden dann mit Kontertoren dafür bestraft", resümierte SVV-Linienchef Frank Welters.

C-Junioren, SV Spellen - SV Vrasselt 6:0 (2:0). Nach den A- und B-Junioren zogen auch die Vrasselter C-Jugendlichen deutlich den Kürzeren. "Der Gegner erwies sich als die bessere Mannschaft mit einer sehr guten Spielanlage. Wir fanden bei schwierigen Wetterbedingungen gar nicht ins Spiel, allerdings ist das Ergebnis etwas zu hoch ausgefallen", so SVV-Coach Thomas Handrup. "Leider erschien wieder nicht der angesetzte Schiedsrichter", meinte Handrup weiter.

SV Biemenhorst - SV Rees 3:2(0:1). Für den Nachwuchs des SV Rees läuft es in dieser Spielzeit noch nicht rund. Die vierte Niederlage im vierten Spiel mussten die C-Jugendlichen einstecken. Dabei fing es für die Reeser gut an, denn schon nach neun Minuten traf Pascal Hölker zum 1:0 für die Gäste. Mit drei Toren innerhalb von sechs Minuten drehte der Gastgeber dann aber noch die Partie. Sinan Güngör gelang noch das Tor zum 3:2.

JSG Haffen-Mehr-Mehrhoog - DJK SF 97/30 Lowick 0:7 (0:3). Gegen den Meisterschaftsfavoriten, der sein Torekonto mit diesem Erfolg auf 32:0 schraubte, hatte die JSG Haffen-Mehr-Mehrhoog nichts zu bestellen.

D-Junioren, SV Rees - SV Haldern 0:3 (0:1). Im Ortsderby behielten die Gästespieler aus dem Lindendorf klar die Oberhand und verbesserten sich dadurch in der Leistungsklasse auf den dritten Platz. Nachdem sich beide Teams zunächst ein wenig abgetastet hatten, brachte Halderns Jan Middendorf den Gast in Führung (30.). Nach der Pause war es dann erneut Jan Middendorf, der für die Vorentscheidung sorgte. Per Freistoß war er in Minute58 erfolgreich. Den Schlusspunkt setzte Maurice Braam (60.). "Alles in allem ist unser Sieg verdient", so HSV-Coach Dietmar Middendorf.

JSG Haffen-Mehr-Mehrhoog - JSG Emmerich 1:2 (0:0). Luke Feuchthofen brachte die gastgebende Jugendspielgemeinschaft mit seinem Treffer in Führung (40.), doch dann kam die Emmericher Elf besser in die Begegnung. Selim Krasniqi (55.) und Roni Altun (59.) drehten mit ihren Toren die Partie und sorgten so für die ersten Punkte der Emmericher Spielgemeinschaft. "Das war ein ausgeglichenes Spiel mit dem glücklicheren Ende für uns. Die Jungs haben sich richtig gefreut. Jetzt sind wir wieder im Rennen", meinte Frank Nikkelen, Coach der JSG Emmerich.

(RP)