1. NRW
  2. Städte
  3. Emmerich
  4. Sport

Lokalsport: DJK-Chef Udo Kersjes kündigt seinen Abschied an

Lokalsport : DJK-Chef Udo Kersjes kündigt seinen Abschied an

Udo Kersjes, Vorsitzender der DJK Hüthum-Borghees, wartete bei der Jahreshauptversammlung gleich mit zwei Überraschungen auf. Anlässlich des Valentinstages schenkte er zunächst jeder Frau, die der Einladung ins "Waldschlösschen" gefolgt war, eine Tafel Schokolade.

Wenig später ließ Kersjes die Katze aus dem Sack und erklärte, dass er im nächsten Jahr nicht mehr für den Vorsitz des Breitensportvereins kandidieren wird. "Jetzt bleibt genug Zeit, meinen Nachfolger zu finden", meinte Kersjes, der sich in Zukunft verstärkt den Hüthumer Fußballern widmen möchte.

Bei den Beratungen über die geplanten Satzungsänderungen zeigten die DJK-Mitglieder ihr Herz für besonders treue Vereinskameraden. Alle Männer und Frauen, die länger als 50 Jahre Mitglied sind, werden ab sofort zu Ehrenmitgliedern ernannt. Dies trifft auf Willi Holtkamp zu, der bereits 60 Jahre zur blau-weißen Sportlerfamilie gehört und mit einer Urkunde und einem Büchergutschein belohnt wurde. Daniela Lantink nahm die Glückwünsche zur 40-jährigen Mitgliedschaft entgegen. Seit einem Vierteljahrhundert sind Marianne Hoenen und Cilly Windmüller dabei, die sich damals der Aerobic-Gruppe um Brigitte Pohl angeschlossen hatten.

Im Mittelpunkt stand auch die Leichtathletik-Abteilung, die in diesem Jahr ihr 40-Jähriges feiert. Alle Übungsleiter freuten sich über eine Rose und eine Flasche Sekt, für Abteilungsleiterin Karin Derksen gab's einen Blumenstrauß. Inzwischen hat die DJK Hüthum sechs Abteilungen in ihren Reihen — der jüngste Spross hört auf den klangvollen Namen "Ultimate Frisbee". Bei den Wahlen wurde Mathias van Lier zum stellvertretenden Vorsitzenden ernannt. Als Kassenwart engagiert sich Björn Rüssing, der von Sabrina Angenendt unterstützt wird.

(RP)