1. NRW
  2. Städte
  3. Emmerich
  4. Sport

Jugendfußball: Derby im Miniformat ohne Referee

Jugendfußball : Derby im Miniformat ohne Referee

Bei der Turnierserie um den Johann-Möllenbeck-Pokal zeigte sich der SV Haldern am Wochenende von seiner besten Seite – sportlich wie organisatorisch. Vor allem die E-Junioren aus dem Lindendorf bereiteten den Zuschauern Freude.

Das gibt's tatsächlich: Ein Derby zwischen dem SV Rees und dem SV Haldern ohne Schiedsrichter. Am Ende trennten sich die beiden Lokalrivalen 0:0 – gestern geschehen in der Großraumhalle am Westring. "Die Bambini treffen ihre Entscheidungen alleine. Das funktioniert ganz ausgezeichnet", sagte Dietmar Abel, Jugendleiter des SV Haldern. Am Wochenende richtete der Verein aus dem Lindendorf mit Unterstützung der Stadtsparkasse Emmerich-Rees das Johann-Möllenbeck-Turnier für Nachwuchsmannschaften aus.

An allen drei Tagen war gute Laune angesagt. Auf den Rängen fieberten Eltern und Geschwister begeistert und lautstark mit. Für alle Mannschaften gab's bei der Siegerehrung Pokale, für die B-Junioren und "U 17"-Juniorinnen sogar einen kleinen Zuschuss für die Mannschaftskasse. Und Gastgeber SV Haldern zeigte sich von seiner besten Seite – nicht nur organisatorisch. Dietmar Abel und sein Jugendleiter-Kollege Jochen Otten hatten rund 70 Helfer und Helferinnen versammelt, die sich beispielsweise in der Caféteria rund um die Uhr um die Bewirtung der Besucher kümmerten. Und sportlich zeigten die Kicker in den roten Trikots, dass im Lindenstadion weiterhin starke Talente ausgebildet werden. Am Samstag hatten die E-Junioren des SV Haldern ihren großen Auftritt und sorgten für Begeisterung unter den Zuschauern. Die Jungs gewannen alle fünf Spiele souverän und mussten nur beim 3:1-Erfolg gegen den TuS Haffen-Mehr einen Gegentreffer hinnehmen. Gestern durften die Besucher sogar einen Halderner Doppelsieg bejubeln. Der SV Haldern I siegte bei den D-Junioren trotz eines Ausrutschers gegen die Spielgemeinschaft BW Bienen/RSV Praest (1:2) vor der eigenen zweiten Mannschaft.

Im Feld der B-Junioren hatte sich zum Auftakt der Veranstaltung am Freitagabend lange Zeit der Nachwuchs des SC Westfalia Anholt Hoffnungen auf den Turniersieg machen dürfen. Die Mannschaft verlor allerdings das entscheidende Spiel gegen den TuB Bocholt, der sich im gesamten Wettbewerb schadlos hielt, mit 0:1.

Am Samstag waren die "U 17"-Juniorinnen von Fortuna Millingen punktgleich mit dem SV Brünen auf Rang zwei gelandet.

(RP)