1. NRW
  2. Städte
  3. Emmerich
  4. Sport

Kegeln: Der Vierfach-Triumph des SKV Rees

Kegeln : Der Vierfach-Triumph des SKV Rees

Die Junioren und Juniorinnen sorgten bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Salzgitter für den größten Erfolg in der Geschichte des Sportkegler-Vereins Rees. Drei Goldmedaillen gingen allein auf das Konto von Anna Hekers.

Vier Goldmedaillen, einmal Bronze: Der jüngste Nachwuchs des Sportkegler-Vereins (SKV) Rees hat am Wochenende bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Salzgitter für den größten Erfolg in der Vereinsgeschichte gesorgt. "Im Vorfeld hatte ich auf einen Sieg unserer Mädchen im Mannschaftswettbewerb gehofft. Aber mit solch einem Triumph hatte ich nie und nimmer gerechnet", sagte SKV-Jugendwart Günter Markett, der die Talente auf den heimischen Bahnen in Esserden mit Thomas Fischer trainiert.

Zum Auftakt der viertägigen Veranstaltung wurde das Reeser Mädchen-Team seiner Favoritenrolle in der Altersklasse "U 14" gerechnet. Julia Weitz (697 Punkte), Carolin Gertzen (656) und Corinna Fischer (654) spielten zunächst einen großen Vorsprung von 69 Punkten auf Verfolger KV Sontra heraus. Dann zeigte ausgerechnet Anna Hekers, die im weiteren Verlauf der Titelkämpfe noch für Furore sorgen sollte, etwas Nerven. Sie erzielte für ihre Verhältnisse magere 603 Zähler. Doch es reichte am Ende mit 16 Holz Vorsprung zum Titelgewinn - ihre Gegnerin Celina Wagner aus Sontra verpasste mit 656 Punkten knapp die erfolgreiche Aufholjagd.

Wenig später durften die mitgereisten Betreuer und Anhänger des SKV Rees bereits die zweite Goldmedaille bejubeln. Sichtlich beflügelt vom Titelgewinn mit der Mannschaft lieferten Anna Hekers und Carolin Gertzen im Paarkampf eine Vorstellung der Extraklasse. Mit 527 Punkten ließ das Reeser Duo den Konkurrentinnen nicht den Hauch einer Chance. Auf Platz zwei folgten Monique Kummer und Celina Wagner (KV Sontra) mit 488 Zählern. Die Reeserinnen Viola Maubach und Laura Panneck landeten mit 401 Zählern auf Rang sechs. Damit nicht genug - parallel hatte auch noch Yannik Holzum im Paarkampf der "U 14"-Junioren seinen großen Auftritt. Mit SKV-Gastspieler Jan Heier (Niederaußem) erzielte er 512 Punkte und sicherte seinem Verein damit das dritte Gold. Mit gerade einmal drei Zählern Rückstand holten Justin Ehling/Yannik Sonntag (BW Herfa) Silber.

Die Reeser Talente hatten damit ihren Hunger auf Medaillen immer noch nicht gestillt. Am Samstag war Hendrik Maas zunächst untröstlich - der Reeser hatte im Einzelwettbewerb der "U 14"-Kegler um zwei Pünktchen die Qualifikation für den Endlauf verpasst. Doch wenige Stunden später war die Freude schon wieder groß. An der Seite seiner Vereinskameradin Carolin Gertzen gewann er mit 503 Punkten im Mixed Bronze.

Und am Sonntag sorgte Anna Hekers mit ihrem dritten Titelgewinn dafür, dass die Reeser Delegation vollends aus dem Häuschen war. Als Achte hatte sich die 14-Jährige in der Vorrunde so gerade noch für das Finale qualifiziert. Doch im Endlauf lieferte die Schülerin den Beweis dafür, dass im Kegeln oftmals die Tagesform entscheidet. Mit ausgezeichneten 697 Punkten sicherte sich Anna Hekers die Meisterschaft. Corinna Fischer (641) und Carolin Gertzen (634) folgten auf den Plätzen fünf und sieben.

(RP)