Fußball: Der SV Vrasselt benötigt noch Zählbares

Fußball : Der SV Vrasselt benötigt noch Zählbares

Am Sonntag Auswärtsspiel beim TSV Wachtendonk-Wankum.

Dem SV Vrasselt fehlt noch der ein oder andere Punkt, um definitiv den Klassenerhalt in der Bezirksliga einzutüten. Das gilt auch für den TSV Wachtendonk-Wankum, bei dem das Team aus Emmerich morgen antritt.

Die Vrasselter verpassten am vergangenen Wochenende einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt, als sie nach 17 Minuten mit 2:0 in Front lagen, am Ende aber doch mit 2:3 gegen den SC 26 Bocholt den Kürzeren zogen. „Wenn es noch um so viel geht, muss man einfach aggressiver sein und mehr tun“, kritisierte SVV-Trainer Sascha Brouwer seine Mannschaft nach der Heimniederlage. Auch Wa./Wa. kassierte zuletzt eine Niederlage. Im Gelderland-Derby unterlagen sie der DJK Twisteden mit 1:3.

Rein tabellarisch sollte es beim Ausflug des SVV zu einem Duell auf Augenhöhe kommen. Denn es treffen Tabellennachbarn aufeinander, wobei die Hausherren aktuell einen Punkt mehr auf dem Konto haben. Bei den Gastgebern dürfen gleich zwei Schlüsselspieler nur zuschauen. Denn sowohl Christian Voicu als auch Alexander Rasch sind aufgrund der fünften Gelben Karte gesperrt. Darüber hinaus fehlen Wa./Wa.-Trainer Marcel Blaschkowitz noch weitere Akteure.