Lokalsport: Der Meister ist zu stark für den SKV Rees

Lokalsport : Der Meister ist zu stark für den SKV Rees

Sportkegeln: Herren-Mannschaft verliert in der Rheinlandliga gegen die BFG Wesel mit 0:3.

Die erste Herren-Mannschaft des SKV Rees musste in der Rheinlandliga im Sportkegeln eine klare 0:3 (4525:4601-Holz, 35:43-Punkte)-Niederlage im Nachbarschaftsduell gegen die BFG Wesel hinnehmen, die mit dem Sieg ihr Meisterstück machte. Die Gäste zeigten in der Partie die ausgeglichenere Leistung und starten nun in der Aufstiegsrunde zur NRW-Liga.

Beim Gastgeber konnte auf den heimischen Bahnen in Esserden nur Marco Dorissen (816 Holz) und Maik van Bebber (785) mit dem besten und drittbesten Ergebnis der Partie überzeugen. Zudem traten Mario Krusec (761), Günter Markett (757), Chris Baatsch (725) und Alexander Hünting (681) für den Tabellenvierten an. Das letzte Spiel bestreitet das Team am Sonntag, 10 Uhr, bei SK Heiligenhaus II.

In der Bezirksliga kam der SKV Rees II zu einem 3:0 (26:10, 2983:2733)-Erfolg gegen die BFG Wesel III. Für den Tabellendritten waren Chris Baatsch (781), Christian Seelen (759), Yannik Holzum (724) und Michael van Lier (719) im Einsatz. Das Reeser Kreisliga-Team bezwang KSK Rheydt II mit 2:1 (18:18, 2659:2609). Guiseppe Canta (706), Robert Schlaghecken (692), Hilmar Ulland (675) und Sebastian Potrykus (586) sorgten dafür.

Das letzte Saisonspiel in der Rheinlandliga absolvierte die erste Damen-Mannschaft des SKV Rees. Beim Tabellenführer SKC Bergisch-Gladbach war sie beim 0:3 (12:24, 2446:2747) chancenlos. Chiara Beekmann (674), Gabriele Markett (624), Melanie Tönnissen (623) und Sabine Woytowicz (525) traten für den Tabellendritten an. In der Damen-Oberliga konnte der SKV II beim 1:2 (16:19, 1905:2476) gegen den FSKC Wesel nur mit drei Spielerinnen antreten. Corinna Fischer war mit 706 Holz beste Spielerin der Partie. Zudem waren Sabrina Baatsch (574) und Helga Baatsch (625) für den Dritten im Einsatz.

(RP)