Hallenfußball: Das lange Warten hat beim Bezirksligisten ein Ende

Hallenfußball : Das lange Warten hat beim Bezirksligisten ein Ende

Hallenfußball: Halderns Damen überzeugen.

Den Reeser Stadtmeistertitel bei den Fußballfrauen holte sich der SV Haldern. Die Lindendörflerinnen gewannen das entscheidende Spiel gegen den Landesligisten SV Rees mit 2:0. Maike Duesing traf für Haldern zum 1:0, Pauline Otten erzielte den Endstand. Die glänzende Torhüterin Christian Teloh war von den Reeserinnen nicht zu überwinden. „Das war eine super Mannschaftsleistung“, freute sich Trainer Markus Sprenger über einen starken Auftritt seines Bezirksliga-Teams. Damit konnten die Rot-Weißen nach acht Jahren mal wieder den Titel in der Halle bejubeln.

„Wir haben unser Ziel verfehlt. Haldern hat es taktisch gut gemacht und verdient gewonnen“, meinte der Reeser Trainer Uwe Landman nach dem Turnier. Als dritte Mannschaft ins Turnier gegangen war die Spielgemeinschaft aus Haldern und Millingen. Die Kreisliga-Auswahl war aber erwartungsgemäß überfordert. Gegen die erste Halderner Mannschaft gab es eine 0:7-Niederlage, gegen den SV Rees ein 0:8.