Das kuriose Gegentor

Fußball-Bezirksligist SV Vrasselt erreichte gestern gegen den TuB Mussum ein unter dem Strich recht schmeichelhaftes 2:2. Die Gäste waren durch einen Treffer, den man nicht alle Tage sieht, in Führung gegangen.

Passend zum Ostermontag verteilte Fußball-Bezirksligist SV Vrasselt gestern ein Geschenk. Im Heimspiel gegen den TuB Mussum waren 21 Minuten gespielt, als die von Leo Ricken trainierten Gäste mit einem kuriosen Treffer in Führung gingen.

Was war passiert? In Höhe der Mittellinie bekam der SV Vrasselt einen Freistoß zugesprochen. Erdal Taskiran spielte den Ball zu Sascha Brouwer, damit dieser ausführen konnte. Für Schiedsrichter Richard Barkoczi war die Partie damit jedoch wieder im Gang. Die Gäste schalteten schnell und schnappten sich den Ball. Mit 50 Meter Anlauf markierte Daniel Giesbers das 1:0 für die Gäste.

Der Gastgeber war zu Beginn der Begegnung optisch deutlich überlegen, ohne sich allerdings hochkarätige Chancen herauszuspielen. Gefährlich wurde es erstmals, als Vrasselts Jens Lamers aus gut 18 Metern abzog (15.). Gästekeeper Maik Lahmer war jedoch auf der Hut.

Nach 36 Minuten fiel dann der verdiente Ausgleich zum 1:1. Nach Flanke von Brouwer konnte Mussums Stefan Scholten den Ball nicht klären. Rob van Niersen war es egal. Die Vrasselter Sturmspitze markierte das 1:1. Die Freude währte jedoch nur 120 Sekunden. Nach einer missglückten Abseitsfalle – Vrasselt protestierte vehement – erzielte Philipp Vos den zweiten Treffer für die Gäste. Zwei Chancen, zwei Tore – der TuB Mussum trat äußerst effektiv auf.

  • Lokalsport : 2:4 - RSV Praest leistet sich zu viele individuelle Fehler
  • Lokalsport : 1:2 - U23 verspielt Führung in Rhynern
  • Bremen - Mainz 2:2 : Bremen verspielt 2:0-Führung gegen Mainz

Derksen in der Schlussminute

Nach dem Seitenwechsel deutete lange Zeit alles auf die zweite Vrasselter Niederlage in Folge hin. Der TuB Mussum besaß in der zweiten Hälfte vier Großchancen, die allerdings allesamt kläglich vergeben wurden. Das sollte sich schließlich noch rächen. Sebastian Derksen traf in der Schlussminute zum 2:2-Endstand. "Nach dem Rückstand haben wir Charakter gezeigt und noch einen Punkt geholt", meinte Brouwer.

(RP)