1. NRW
  2. Städte
  3. Emmerich
  4. Sport

Lokalsport: Cedric Görtz glänzt bei der Rangliste

Lokalsport : Cedric Görtz glänzt bei der Rangliste

Tischtennis: Der Neuzugang des TTV Rees-Groin qualifizierte sich für das WTTV Top 24 Ranglistenturnier der Jungen und wurde zu Kaderlehrgängen eingeladen. Auch Jana van Tilburg, Lea Opsölder und Joyce van Tilburg überzeugten.

Der Nachwuchs des TTV Rees-Groin hat bei der Premiere des WTTV Top 32 Turniers ein dickes Ausrufezeichen hinterlassen. Allen voran Neuzugang Cedric Görtz zeigte bei den Jungen eine gute Leistung und sicherte sich mit Rang zwei souverän einen Startplatz für das am 18. September anstehende WTTV Top 24 Ranglistenturnier in Wadersloh (Kreis Warendorf). Auch Lea Opsölder und Joyce van Tilburg qualifizierten sich für die nächste Runde.

Cedric Görtz hat in seinem ersten Turnier für den TTV Rees-Groin gleich eine überzeugende Leistung abgeliefert. Erstmals in der Geschichte des Westdeutschen Tischtennisverbandes wurde im ostwestfälischen Rödinghausen das Turnier der besten 32 Jungen und Mädchen in diesem Turniermodus ausgetragen. Als Gruppen-Favorit gestartet, sicherte sich Cedric Görtz an der Seite von Betreuer und Teamkollege Jörn Franken mit 3:0-Spielen souverän den Spitzenplatz seiner Vierergruppe. In den darauf folgenden Platzierungsspielen steigerte sich die künftige Nummer zwei des NRW-Liga-Teams des TTV von Runde zu Runde und setzte sich schließlich gegen Phillip Siekmann (TTC Mennighüffen), Felix Kleeberg (MTG Horst) und Jörn Steinwachs (Borussia Düsseldorf) durch.

Im Finale gegen den favorisierten Karl Walter (Union Velbert) reichte es nach vergebenem Matchball nicht ganz zum Ranglistensieg. Dennoch blieb die gute Leistung auch bei den Verbandstrainern nicht unbemerkt, so dass Cedric Görtz in den Sommerferien gleich zu drei Lehrgängen des WTTV-Kaders eingeladen wurde - beste Vorbereitung also für das Top 24 und die anstehende Saison mit dem TTV Rees-Groin. Dort warten dann im oberen Paarkreuz weitere große Herausforderungen auf das große Talent.

Neben Cedric Görtz gehörte bei den Mädchen auch TTV-Spielerin Jana van Tilburg zum Startfeld des WTTV Top 32 Turniers. Schon die Qualifikation ist für Jana van Tilburg als riesiger Erfolg zu werten, da sie noch einige Jahre in der Mädchen-Klasse an den Start gehen kann. Jana van Tilburg, bekannt dafür, niemals aufzugeben, musste zusammen mit Betreuer Horst Kistemann zu Beginn des Turniers etliche Niederlagen gegen zum Teil sehr viel stärkere Spielerinnen in Kauf nehmen.

Gegen Ende des Turniers sollte sich ihr Kampfgeist mit zwei Siegen aber wie so oft bezahlt machen. Mit einem guten 29. Platz schloss Jana van Tilburg das WTTV Top 32 der Mädchen ab. Im nächsten Jahr kann das bei ihrer zu erwartenden weiteren Entwicklung schon ganz anders aussehen.

Mit Betreuer Carsten Franken ging es für Lea Opsölder zum WTTV Top 32 der A-Schülerinnen nach Lohmar ins Bergische Land. Nachdem sie die Vorrunde mit Platz drei von vier Spielerinnen abgeschlossen hatte, marschierte sie in der Trostrunde von Sieg zu Sieg. Mit einem knappen 3:2-Erfolg gegen Alicia Krafft (DSC Wanne-Eickel) setzte sie sich auch im Finale der Trostrunde durch und schloss das Turnier mit dem 17. Platz erfolgreich ab. Die 14-jährige Lea Opsölder, die beim TTV bei den Mädchen an den Start geht, qualifizierte sich damit für das WTTV Top 24 Turnier, das am 4. September im benachbarten Kamp-Lintfort stattfindet.

Ebenfalls für die nächste Runde qualifiziert hat sich die B-Schülerin Joyce van Tilburg. Die Zwölfjährige, die nach Aussage der Trainer ihres Vereins mit einem "begnadeten Händchen" ausgestattet ist, sicherte sich einen Tag nach dem Start ihrer Schwester Jana in Rödinghausen Rang elf und qualifizierte sich mit der Unterstützung des unermüdlichen Betreuers Horst Kistemann ebenfalls für das WTTV Top 24 Turnier, das am 17. September in Wadersloh ausgetragen wird.

(RP)