Lokalsport: Carolin Zell wird Zweite im M*-Springen

Lokalsport : Carolin Zell wird Zweite im M*-Springen

Beim Reitturnier des RV Wanderfalke Drevenack gab es in diesem Wochenende 1558 Meldungen.

Der Andrang beim Sommerturnier des RV Wanderfalke Drevenack war enorm. Nachdem im Vorjahr mit 1701 Nennungen ein neuer Rekord aufgestellt worden war, gab es in diesem Jahr 1558 Meldungen. Dass die Zahl vom vergangenen Jahr nicht wieder erreicht wurde, bereitete Pressesprecherin Wibke Nierkamp keine Bauchschmerzen: "Es sind durch die Ferien viele nicht hier."

Insgesamt 29 Prüfungen in verschiedenen Disziplinen standen am vergangenen Wochenende auf dem Programm. Beginn war am Freitag um 10 Uhr. Trotz der frühen Stunden fanden sich bereits einige Zuschauer auf der Anlage des RV Wanderfalke ein. Mit dem Zuschauerschnitt war Nierkamp mehr als zufrieden: "Es ist wirklich der Wahnsinn, wie viele Leute kommen, egal an welchem Tag, es war immer sehr gut besucht." Das Sommerturnier wurde für viele Leute zum Ausflugsziel.

Für den Abschluss und gleichzeitigen Höhepunkt der Veranstaltung sorgte das M*-Springen. Hier gewann Diana Kraps vom RV Voerde mit ihrem Pferd High Fly. Zweitplatzierte wurde Carolin Zell vom RV Jagdfalke Brünen auf ihrem Pferd Catinka. Auf den dritten Platz kam Thomas Voß mit Chiquita vom RFV Bruckhausen.

Auch die Lokalmatadoren vom RV Wanderfalke konnten mit guten Platzierungen aufwarten. So gelang Katrin Herbrechter der zweite Platz in der Dressurprüfung der Klasse L, Claudia Schüler vom RV wurde Fünfte.

Vereinsmitglied Claudia Schüler war sehr zufrieden mit dem Ablauf des Turniers: "Das Wetter ist perfekt. Die Richter sind auch sehr gut, ich bin wirklich begeistert." Das Turnier ist für Schüler und ihre Vereinsmitglieder allerdings nach Abschluss ihrer eigenen Prüfungen noch nicht beendet: "Ich sitze zwei Stunden auf dem Pferd und acht Stunden helfe ich, wo ich gebraucht werde, aber das mache ich gerne." Auch Pressesprecherin Nierkamp weiß um die Hilfe der Mitglieder: "Wir haben so viele ehrenamtliche Helfer, ohne die würde es auch gar nicht gehen." Nach dem Turnier zog sie Bilanz: "Wir können zufrieden sein, das Turnier war ein voller Erfolg, es ist etwas für jedermann."

(che)
Mehr von RP ONLINE