Fußball: BW Bienen kann für klare Verhältnisse sorgen

Fußball: BW Bienen kann für klare Verhältnisse sorgen

Fußball-Bezirksligist Blau-Weiß Bienen liegt im neuen Jahr voll im Soll. Zunächst gelang der wichtige 1:0-Erfolg im Derby beim VfB Rheingold Emmerich. Am Sonntag zog sich die Mannschaft trotz der 0:1-Niederlage gegen Titelanwärter SV Grieth achtbar aus der Affäre. Jedenfalls ist bereits die Grundlage dafür geschaffen, damit sich Trainer Rolf Sent zum Saisonende mit dem Klassenerhalt in Richtung Rheingold verabschieden kann.

Noch in dieser Woche bietet sich den Blau-Weißen die große Gelegenheit, für klare Verhältnisse im Abstiegskampf zu sorgen. Heute Abend wird im heimischen Rhein-Lander-Stadion um 20 Uhr die Partie gegen den Drittletzten Siegfried Materborn angepfiffen. Am Sonntag folgt der Auftritt beim Vorletzten TuB Mussum – zwei Siege, und BW Bienen wäre vorzeitig aller Sorgen ledig.

Doch so weit möchte Rolf Sent gar nicht gehen: "Unser Ziel muss es zunächst einmal sein, beide Spiele nicht zu verlieren. Schließlich halten wir auch mit zwei Unentschieden beide Gegner auf Distanz." Heute Abend wird sich erst kurzfristig entscheiden, ob Angreifer Tim Beenen (Studium) spielen kann. In jedem Fall fällt weiterhin Abwehrchef Yannick van Fürden wegen einer Verletzung aus. Er wurde zuletzt schmerzlich vermisst. Rolf Sent: "Ohne Yannick spielen wir leider in der Defensive etwas zu hektisch."

(RP)