Lokalsport: Beltermann und Gerth hoffen auf DM-Edelmetall

Lokalsport: Beltermann und Gerth hoffen auf DM-Edelmetall

Maria Beltermann wird über die Pfingsttage erneut an Deutschen Seniorenmeisterschaften im Tischtennis teilnehmen. Die Reeserin hofft bei den Titelkämpfen im bayrischen Dillingen an der Donau erneut auf Edelmetall bei den Seniorinnen 50. Neben dem Einzelwettbewerb wird sie im Doppel mit Annette Schimmelpfenning (TTC GW Brauweiler) antreten. Im Mixed geht sie ebenfalls topgesetzt mit ihrem Partner Christoph Heckmann (TB Burgsteinfurt) aussichtsreich in den Wettbewerb.

Rund 500 Spieler nehmen an den Deutschen Meisterschaften teil. Dazu gehört auch Wolfgang Gerth, die Nummer eins des Verbandsligisten GW Wesel-Flüren und zudem für das Senioren 40-Team des TTV Rees-Groin aktiv. Im Einzel trifft er in der Gruppenphase der Senioren 40 auf Tarik Mahroum (SpVgg Erlangen), Holger Weidenauer (TTG Oftersheim) und Stephan Köpp (Füchse Berlin). Der Erst- und Zweitplatzierte ziehen ins Achtelfinale ein. "Wenn ich das schaffen würde, wäre das fantastisch", sagt Gerth, der an Position 17 gesetzt ist.

Für ihn ist die DM der bisherige Höhepunkt seiner Laufbahn. Zur Vorbereitung trainierte er mit unterschiedlichen Spielertypen, darunter Bernd Raue, früherer DDR-Meister, und Alexander Michajlov. "Wichtig wird sein, dass ich meine Nerven im Griff habe. Denn ich bin schon aufgeregt." Im Doppel tritt er mit Guido Schmitz (TG Neuss) an. Das Mixed bestreitet er mit Christiane Thöne (TuS Brake).

(misch/kök)