1. NRW
  2. Städte
  3. Emmerich
  4. Sport

Lokalsport: Beachvolleyball: Kruse holt drittes Gold für BWD

Lokalsport : Beachvolleyball: Kruse holt drittes Gold für BWD

BW Dingden hat seine eindrucksvolle Bilanz in der Beachvolleyball-Saison fortgesetzt. Bei den Westdeutschen Meisterschaften gingen drei der vier Titel, die beim weiblichen Nachwuchs vergeben wurden, an Teams, in denen zumindest eine BWD-Spielerin stand. Den letzten Coup landete Lara Kruse. Die Dingdenerin gewann mit Nele Hoja (TV Hörde) die Westdeutsche Meisterschaft in der Altersklasse U 15/U 16. In Bottrop holte Greta Klein-Hitpaß mit Svenja Müller (TV Hörde) die Vizemeisterschaft in der U 18-Klasse. Hier wurde Lara Kruse mit Jana Röwer (TV Gladbeck) Dritte.

Nach einem Titelgewinn für Kruse/Hoja hatte es nach dem Viertelfinale nicht ausgesehen. Sie hatten mit 1:2 (15:12, 8:15, 13:15) gegen Merle Rosenkötter/Marie Hornung (Minden/Münster) den Kürzeren gezogen. In der Verliererrunde schafften sie durch ein 2:0 (15:9, 17:15) gegen Viktoria Dörschug/Maya Mehle (Köln/Solingen) aber doch den Einzug ins Halbfinale. Dort gab es gegen die an Nummer eins gesetzten Paula Schürholz/Lara Darowski (Essen) ein klares 2:0 (15:6, 15:8). Im Finale behaupteten sich Lara Kruse/Nele Hoja gegen Lotti Erner/Ajla Huskovic (Borken) souverän mit 15:5, 15:4. Das BWD-Duo Louisa Baumeister und Ilka Schmitz belegte Rang 18.

Bei den U 18-Titelkämpfen in Bottrop standen sich im Halbfinale zwei Dingdenerinnen gegenüber. Greta Klein-Hitpaß behauptete sich mit Svenja Müller mit 2:0 (18:16, 15:13) gegen Lara Kruse, die hier mit Jana Röwer antrat. Im Finale mussten sich Greta Klein-Hitpaß/Svenja Müller dann den Essenerinnen Gesa Tschuck/Jill Wieczorek mit 1:2 geschlagen geben. Lara Kruse/Jana Röwer sicherten sich durch ein 2:0 gegen Anna Dreckman/Clara Tewinkel die Bronzemedaille. Auf dem 13. Platz landeten die Dingdenerinnen Mira Kruse/Lucia Woidschützke und Linda Overkamp/Karina Hegering. Rang 22 belegten Julia Himmelberg/Jessica Nienhaus.

(RP)