Lokalsport: Basket Emmerich feiert 82:41-Erfolg gegen TV Willich

Lokalsport : Basket Emmerich feiert 82:41-Erfolg gegen TV Willich

Einen ungefährdeten Sieg fuhren die Basketballer des FKB Emmerich gegen Schlusslicht TV Willich ein. Die Hausherren gewannen die Landesliga-Partie mit 82:41. "Der Gegner hat recht chaotisch gespielt und auch nur zwei halbwegs gute Spieler in seinen Reihen", sagte Coach Marko Stefanovic. Das erste Viertel gewannen die Gastgeber mit 20:11 und schafften dann im zweiten Abschnitt das Kunststück, keinen einzigen Zähler zuzulassen, so dass es mit einer 43:11-Führung in die Pause ging.

Im dritten Viertel leisteten sich die Emmericher dann einige Nachlässigkeiten. Im Schlussabschnitt machten es die Hausherren wieder besser und hatten am Ende genau doppelt so viele Zähler auf dem Konto wie der Gegner.

Eine starke Partie zeigte Youngster Jost Fransen, der auf 17 Punkte kam. Sein erstes Spiel für das Team bestritt der Weißrusse Andrei Pryshchepau. "Er hat bei uns angefragt und trainiert schon seit ein paar Wochen mit", erklärte Stefanovic. "Er war bei seinem ersten Spiel noch etwas nervös und muss sich mit den Jungs noch etwas einspielen. Man sieht aber, dass er eine gute Basketball-Ausbildung hat." Beim Debüt steuerte der Flügelspieler vier Punkte zum Sieg bei.

FKB Emmerich: Fransen (17), S. Heim (12), Seelen (4), F. Brink (2), Janßen (11), Rählert (24), Stankiewicz (8), G. Brink, Pryshchepau (4).

(misch)