Lokalsport: Badminton-Nachwuchs trumpft auf

Lokalsport : Badminton-Nachwuchs trumpft auf

Bei der Westdeutschen Meisterschaft gehen mehrere Titel an den BV Wesel.

Elina Sonnenschein war in Mülheim die herausragende Teilnehmerin des BV Wesel Rot-Weiß bei der Westdeutschen Badminton-Meisterschaft der Jugend. Das große Talent des BV, das 2017 drei Titel bei der Deutschen Jugend-Meisterschaft gewonnen hatte, sicherte sich in der Altersklasse U 15 zwei Gold- und eine Silbermedaille. Für die große Überraschung sorgte ihr Clubkollege Boi Roluf Schröder (U 19) mit seinem Erfolg im Einzel.

Elina Sonnenschein schaffte im Einzel im Finale einen klaren 21:14, 21:13-Sieg gegen Julia Meyer vom BV Mülheim, mit der sie gemeinsam im Doppel-Wettbewerb erfolgreich war. Das Duo behielt im Endspiel gegen Jule Alberts (TSV Mülheim) und Julie Marzoch (PSV Gelsenkirchen-Buer) mit 21:14, 21:17 die Oberhand. Im Mixed erreichte Elina mit Karl Sufryd (BV Mülheim) ebenfalls das Endspiel. Dort gab es eine 14:21, 21:13, 15:21-Niederlage gegen die an Nummer eins gesetzten Finja Rosendahl/Malik Bourakkadi (BV Mülheim).

Boi Roluf Schröder war nur als Außenseiter an den Start gegangen. Er bewies auf dem Weg zum Titelgewinn aber große Ausdauer und Nervenstärke. Vier seiner fünf Partien gingen über die volle Distanz von drei Sätzen. Auch das Endspiel war eine spannend. Boi Roluf Schröder konnte schließlich nach dem 21:11, 16:21, 21:12-Erfolg über den an Position vier gesetzten Elias Beckmann vom TV Refrath über den unverhofften Titelgewinn jubeln.

Lena Fischer, die für die erste Mannschaft des BV Rot-Weiß in der Regionalliga aufschlägt, erreichte im Doppel der Altersklasse U 19 mit Alicia Molitor (BC Beuel) das Endspiel. Dort musste sich die Paarung dem an Nummer eins gesetzten Duo Paula Kick/Runa Plützer (TV Refrath) mit 15:21, 12:21 geschlagen geben. Im Mixed gewann Lena Fischer mit Moritz Rappen (BC Beuel) Bronze. Nach zwei Siegen zum Auftakt verlor das Duo gegen die späteren Meister Alicia Molitor/Christopher Klauer (BC Beuel) mit 16:21, 15:21. Für BV-Akteur Hendrik Grgas war im Doppel der Klasse U 17 mit Kian Yek (PSV Gelsenkirchen) im Viertelfinale Schluss. Hier unterlag das an Position vier gesetzte Duo nach zwei Erfolgen zum Start mit 21:18, 18:21, 17:21 gegen Jannick Mötting/Yannick Schneider (TV Refrath).

(RP)