1. NRW
  2. Städte
  3. Emmerich
  4. Sport

Behindertensport: Andre Weidemann ist Deutscher Vizemeister

Behindertensport : Andre Weidemann ist Deutscher Vizemeister

Der 38-jährige Reeser sorgte bei den Titelkämpfen im Rollstuhl-Tischtennis für eine große Überraschung.

Andre Weidemann vom TTV Rees-Groin hat am Samstag bei den Deutschen Meisterschaften im Rollstuhl-Tischtennis für eine faustdicke Überraschung gesorgt. Der 38-Jährige sicherte sich bei den Titelkämpfen, die in Lobbach bei Heidelberg ausgetragen wurden, die Silbermedaille im Einzel- und im Doppelwettbewerb. "Das ist ein Erfolg, mit dem ich überhaupt nicht gerechnet hatte. Im Doppel hatte ich vielleicht insgeheim auf eine Medaille gehofft. Doch im Einzel hätte es angesichts der starken Konkurrenz auch passieren können, dass ich in der Vorrunde ausscheide", sagte Weidemann.

Doch der Reeser, der in der Bundesliga seit Jahren für die BSG Duisburg im Einsatz ist, lief schon in seiner Sechsergruppe zu großer Form auf. Mit glatten 3:0-Erfolgen gegen Jörg Clausen (Husum), Marc Zimmermann (Hamburg), Thomas Vetter (Frankfurt) und seinen ehemaligen Teamgefährten Berthold Scheuvens qualifizierte sich Weidemann für die Vorschlussrunde. Lediglich gegen den Topfavoriten Thomas Schmidberger aus Koblenz, Weltranglisten-Erster und amtierender Europameister, zog er mit 0:3 den Kürzeren. Im Halbfinale zog der Reeser noch einmal alle Register seines Könnens und schlug den Frankfurter Nationalspieler Thomas Brüchle mit 3:1. Im Endspiel kam's erneut zum Duell mit Thomas Schmidberger — wiederum verlor Weidemann mit 0:3. "Thomas ist seit 2013 auch auf internationaler Ebene ungeschlagen und in unserer Sportart das Maß aller Dinge", erklärte Weidemann.

  • Lokalsport : Borussia Meister im Rollstuhl-Tischtennis
  • Lokalsport : Gelingt BV DJK Kellen Überraschung?
  • Tischtennis : ME-Sport spielt remis beim Dritten Rees

Im Doppel-Wettbewerb mischte der Reeser mit seinem Bundesliga-Partner Valentin Baus die Konkurrenz auf. In der Runde der letzten Acht gelang ein 3:0 gegen Karl-Heinz Korbanek/Sebastian Kotschenreuter (Bielefeld/Bayreuth). Anschließend gelang gegen das Frankfurter Duo Thomas Brüchle/Jörg Gidion ein hart umkämpfter 3:2-Erfolg. Erst im Endspiel gab's ein 0:3 gegen Thomas Schmidberger/Selcuk Cetin.

Mit dem Gewinn der beiden Silbermedaillen war das erfolgreiche Tischtennis-Wochenende für Andre Weidemann allerdings noch längst nicht vorbei. Am Sonntag hatte er großen Anteil daran, dass der TTV Rees IV mit einem 8:8 gegen Meister TTC Kellen seine Chancen auf den Klassenerhalt in der Kreisliga wahrte. Der 38-Jährige gewann beide Einzel und das Doppel mit Karl-Josef Verbeet.

(him)