Basketball: Achter Sieg für Basket Emmerich

Basketball : Achter Sieg für Basket Emmerich

Basket Emmerich bleibt in der Bezirksliga das Maß aller Dinge. Am Samstagabend wurde die Mannschaft mit einem 67:47 (30:27)-Erfolg ihrer Favoritenrolle auch im Derby gegen den VfL Merkur Kleve gerecht und feierte damit im achten Spiel den achten Sieg. Dabei hatte der souveräne Tabellenführer vor rund 100 Besuchern in der Hansahalle allerdings in der ersten Halbzeit einige Anlaufschwierigkeiten.

"Schon im Training hatten sich Nachlässigkeiten abgezeichnet. Nach den glatten Erfolgen der vergangenen Wochen waren wir uns vielleicht etwas zu sicher", meinte Aufbauspieler Marco Frisch. Im ersten Abschnitt kam der Gegner unter dem Korb mehrfach zu einfachen Punkten. Und in der Offensive leistete sich Basket zunächst insbesondere von den Außenpositionen einige Fehlwürfe. Hinzu kam, dass die Emmericher Center in den ersten Minuten weitgehend abgemeldet waren. So lag der hohe Favorit nach zehn Minuten nur mit 14:10 in Führung. Am schwachen Auftritt des Titelaspiranten sollte sich vor der Pause nichts ändern. Das zweite Viertel ging sogar mit 17:16 an den Gegner von der linken Rheinseite, so dass zur Pause noch alles offen war.

Doch zur Freude des Publikums riss der Gastgeber nach dem Seitenwechsel das Geschehen endlich an sich und sorgte schnell für klare Verhältnisse. Basket verschaffte sich bis zur 30. Minute eine 53:34-Führung — damit war das Spiel natürlich entschieden. Am Ende stand ein glatter 67:47-Erfolg. "Entsprechend gut war die Stimmung auf unserer anschließenden Weihnachtsfeier", sagte Frisch.

Nach der Winterpause empfängt Basket am Sonntag, 16. Januar, ab 16 Uhr Verfolger Flyers Mönchengladbach zum Spitzenspiel — mit dem neunten Sieg kann die Mannschaft vorzeitig die Weichen in Richtung Titelgewinn stellen.

Basket Emmerich: Frisch (6), Lümers (5), Seelen (12), Köpp (2), D. Loock (14), Brink (9), A. Loock, P. Heim (2), S. Heim (11), Rählert (4), Jansen, Hemmers (2).

(RP)