Lokalsport: 4:1 - SV Rees lässt sich nicht aufhalten

Lokalsport : 4:1 - SV Rees lässt sich nicht aufhalten

Fußball: Im Nachholspiel gegen Olympia Bocholt feiert der A-Ligist einen ungefährdeten Sieg. Damit festigt das Team den vierten Tabellenplatz. In der neuen Spielzeit werden nur Dennis Meiners und Daniel Buscher den Verein verlassen.

Obwohl der SV Rees mit dem letzten Aufgebot antreten musste, stand am Ende ein 4:1 (1:0)-Erfolg gegen den FC Olympia Bocholt auf dem Tableau. "Ich war wirklich angenehm überrascht", sah Bernd Franken, Trainer des SV Rees, einen starken Auftritt seines Teams im letztendlich erfolgreichen Nachholspiel, mit dem der vierte Platz in der Tabelle der Fußball-Kreisliga A untermauert wurde.

Routinier Manfred Becker musste im Tor aushelfen. Außerdem standen mit Paul Schenk, der eine sehr ordentliche Partie als linker Verteidiger ablieferte, und Oliver Schlüter, der im rechten offensiven Mittelfeld gute Szenen hatte, zwei A-Jugendliche in der Startformation. Ein dritter Nachwuchsspieler kam nach der Pause mit Stürmer Axel List noch hinzu.

Das erste Tor erzielte Marko Cvetkovikj (31.), nachdem er zuvor dreimal wegen vermeintlicher Abseitsstellungen zurückgepfiffen worden war. Im zweiten Durchgang erhöhte Hendrik van der Linde mit einem Kopfballtreffer nach einer Ecke auf 2:0 (70.). Oliver Schlüter legte dann das 3:0 von Cvetkovikj mustergültig auf (74.). Den Schlusspunkt setzte Marcel Schlösser mit dem 4:0 (89.). Zuvor hatte Olympia das 1:4 erzielt (78.).

"Wir haben im Mittelfeld mit Daniel Ingelaat, Maurice Hühner und Robert-John Lufrano dominiert. Das war für den Ausgang des Spiels entscheidend", stellte Franken nach dem Schlusspfiff fest. Marko Cvetkovikj hat mit dem Doppelpack seine Trefferzahl in dieser Saison auf satte 35 Tore erhöht.

Cvetkovikj hat auch die Zusage gegeben, in der kommenden Saison weiter für die Grün-Weißen zu stürmen. Bis auf ganz wenige Positionen steht der Kader der Grün-Weißen für die kommende Saison bereits. Zwei neue Torhüter werden an die Ebentalstraße kommen. Florian Weikamp (22) vom SV Werth und Marcus Hooghoff (21), der zuletzt für die Reserve der SV Hönnepel-Niedermörmter aktiv war, sollen sich mit Leon Gerling aus der eigenen Jugend einen Dreikampf um den Platz zwischen den Pfosten liefern. Offensivspieler Jan Winkler (26) kommt ebenfalls von der SV Hö.-Nie. II. Mittelfeldakteur Jordan Yankey, der zuletzt für den 1. FC Bocholt II im Einsatz war, wird sich zudem den Grün-Weißen anschließen. Und nach einer Pause wollen Jens Grütter (25) und Ersan Alejbegovic (20) ab Sommer wieder angreifen.

"Dazu kommen bis zu sieben A-Jugendliche. Wir werden auf jeden Fall breiter aufgestellt sein", sagt der Sportliche Leiter Karl-Heinz Beeck. Verlassen werden den Verein Dennis Meiners und Daniel Buscher, die zum RSV Praest wechseln.

Der künftige Trainer Maik Nieuwenhuis wird den Kader für die nächste Saison bereits am Dienstag, 26. Juni, zum Trainingsauftakt an der Ebentalstraße begrüßen.

(RP)
Mehr von RP ONLINE