Lokalsport: 25:31 - HSG verpasst den nächsten Coup

Lokalsport : 25:31 - HSG verpasst den nächsten Coup

Handball: Bezirksligist HSG Haldern/Mehrhoog/Isselburg verliert bei Spitzenreiter MTV Dinslaken III.

Die HSG Haldern/Mehrhoog/Isselburg schaffte es diesmal nicht, dem Spitzenreiter ein Bein zu stellen.

Der Handball-Bezirksligist verlor am Samstag beim MTV Dinslaken III mit 25:31 (14:20) und konnte dabei nicht an die gute Leistung anknüpfen, die er eine Woche zuvor beim 34:31-Erfolg gegen den damaligen Tabellenführer TV Kapellen II gezeigt hatte. "Wir sind von Anfang an nicht richtig reingekommen, waren oft vom Kopf her zu langsam und haben immer wieder Bälle unnötig vertändelt", sagte HSG-Coach Marc Buil, dessen Team die Partie zwar bis zum 5:5 (8.) noch ausgeglichen gestalten konnte, dann aber ins Hintertreffen geriet. Der Gastgeber zog über 8:5 und 12:8 bis zum Pausenstand auf 20:14 davon.

Im zweiten Durchgang liefen die Gäste dann diesem Rückstand stets hinterher. In der 50. Minute keimte noch einmal ein wenig Hoffnung im Lager der HSG auf, die auf 24:27 herankam, doch die Dinslakener ließen sich den Sieg nicht mehr nehmen, so dass am Ende ein Ergebnis mit sechs Toren Vorsprung für die Hausherren auf dem Tableau stand. Vor allem der Dinslakener Rückraumschütze Simon Petzinna, der auf 13 Treffer kam, war von der HSG-Defensive nie in den Griff zu bekommen, die ab der 37. Minute auf Mauryn Nehling verzichten musste, der nach einem Foul die Rote Karte gesehen hatte.

Die HSG weist nun eine Bilanz von 8:6-Punkten auf und wird in diesem Jahr nur noch eine Begegnung bestreiten - und zwar am Sonntag, 10. Dezember, um 18 Uhr gegen den TV Jahn Hiesfeld III.

HSG Haldern/Mehrhoog/Isselburg: Kniest - Hekers (1), Peters, Schnelting (1), Nehring (1), Schumacher (3), Lonscher (2), Nehling (1), Roes (5), Ising, Shawesh (6), (Fischer (5).

(misch)
Mehr von RP ONLINE