1. NRW
  2. Städte
  3. Emmerich
  4. Sport

Lokalsport: 2:4 - SV Haldern lässt sich den Schneid abkaufen

Lokalsport : 2:4 - SV Haldern lässt sich den Schneid abkaufen

Erneut war der Fußball-Bezirksligist SV Haldern knapp dran, am Ende stand der Tabellenvorletzte aber wieder mit leeren Händen da. Das Team unterlag mit 2:4 (0:0) beim SC 20 Oberhausen. "In der ersten Hälfte war es ein ausgeglichenes Spiel, in dem wir auf dem unebenen und schwer zu bespielenden Ascheplatz gut dagegengehalten haben", sagte Halderns Trainer Holger Pistel.

In der zweiten Hälfte kam der Gastgeber dann aber in der 51. Minute zum 1:0. Nach einem Abwehrschnitzer der Oberhausener lief anschließend Halderns Kapitän Matthias Bauhaus nach einer Stunde alleine aufs Tor zu und verwandelte zum 1:1. Nach einer Kopfballstafette markierten die Oberhausener jedoch postwendend das 2:1 (62.), wobei der SVH allerdings ein Foul an Stefan Hebing monierte, das nicht geahndet wurde. Doch die Gäste blieben dran. Erneut konnten die Halderner in der 80. Minute durch Franz Schöttler ausgleichen. Doch die Freude wehrte wieder nur kurz, denn der Gastgeber traf zwei Minuten später zum 3:2.

Kurz danach entschied der Tabellendritte die Partie mit dem Treffer zum 4:2. (85.). "In der zweiten Hälfte haben wir uns ein wenig den Schneid abkaufen lassen, sind dennoch zweimal zurückgekommen. Doch danach haben wir wieder gepennt", sagte Pistel.

Als absolut grenzwertig bezeichnete der Halderner Übungsleiter das Verhalten der Oberhausener Spieler und Offiziellen. "Wir wurden teilweise übelst beschimpft. Das hat mit Fußball nichts mehr zu tun", sagte Pistel.

SV Haldern: Hakvoort - Syberg, Hebing, Schertes, Meier, Meurs, Schöttler, Duesing, Kipp, Bauhaus, Zitter (77. Otten).

(misch)