1. NRW
  2. Städte
  3. Emmerich
  4. Sport

Lokalsport: 2:1 - VfB Rheingold klettert auf den zweiten Rang

Lokalsport : 2:1 - VfB Rheingold klettert auf den zweiten Rang

Fußball-Kreisliga B: Das Team bezwingt TuB Mussum II. Der SV Vrasselt II fühlt sich vom Schiedsrichter betrogen.

VfB Rheingold - TuB Mussum II 2:1 (0:0) Nach zwei Spielen ohne Sieg meldete sich der VfB mit einem Heimerfolg im Aufstiegskampf zurück. Dabei gab es nach einer torlosen ersten Hälfte zunächst mit dem 0:1 die kalte Dusche (46.). Doch Hendrik Sent (56.) und Pierre Elspaß (87.) drehten die Partie noch zugunsten des Traditionsvereins. "Es war kein gutes Spiel, aber morgen fragt keiner mehr danach. Wichtig waren die drei Punkte", sagte VfB-Coach Dennis Lindemann.

SV Werth - SV Biemenhorst II 2:1 (2:1) "Wir haben keine Bäume rausgerissen, aber auch für diesen Sieg gibt es drei Punkte", sagte Werths Trainer Hans-Georg Trinker. Den 0:1-Rückstand (7.) drehten bis zur Pause Jeron Storm (7.) und Matthias Teronde (43.). "Auch wenn Biemenhorst keine Ausgleichs-Chancen hatte, haben wir uns doch bis ins Ziel gezittert", stellte Trinker fest.

TuS Drevenack - SV Vrasselt II 3:2 (2:0) Richtig verärgert war SVV-Übungsleiter Sven Kroker über den Schiedsrichter. "Das ist teilweise unfassbar, was wir uns gefallen lassen mussten", sagte der Coach. "Klare Abseitsstellungen und Fouls wurden übersehen, dafür aber drauf geachtet, ob die Schienbeinschonhalter in der Farbe der Stutzen sind. Ich weiß nicht, was der SV Vrasselt ihm getan hat. Aber solch eine Arroganz kann ich mir nicht gefallen lassen." Dem 0:1 ging laut Kroker eine klare Abseitsposition voraus, beim 0:3 gab es ein klares Foulspiel. Im Anschluss trafen noch Deniz Demir (58.) und Christian Splittorf (90.+3) zum Anschluss. 1. FC Heelden - DJK Rhede 2:0 (0:0)

Den zweiten 2:0-Erfolg am Osterwochenende feierte der 1. FC Heelden. "Die Partie war nicht so intensiv wie am Donnerstag, aber wir haben verdient gewonnen", sagte FC-Trainer Joaquim Lopes, für dessen Team Jetlir Berisha (50.) und Stefan Tekaat (84.) trafen.

DJK Hüthum-Borghees - Viktoria Wesel 3:0 (1:0) Der Aufwärtstrend der DJK unter der Regie von Maik de Vries geht weiter. "Auch wenn wir teilweise sehr hektisch und unorganisiert agiert haben, war das ein verdienter Erfolg", sagte de Vries. Nihat Örge (31.), Zidan Toru (63.) und Hikmet Eroglu (66.) erzielten die Treffer zum Erfolg des Gastgebers. TuS Haffen-Mehr - Hamminkelner SV II 2:0 (0:0) Drei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt sicherte sich der TuS. "Die erste Hälfte war schlecht. Der zweite Durchgang war etwas besser. Aber in unserer Situation zählen nur Punkte", sagte TuS-Coach Frank Potthoff, der sich mit seinem Team etwas vom letzten Rang absetzen konnte. Peter Latzel (53.) und Max Schnelting (73.) erzielten die TuS-Treffer. SV Haldern II - BW Dingden II 2:2 (0:1) Der SV Haldern II konnte mit dem gerechten Remis leben. "Nach dem 0:2-Rückstand haben wir offensiv umgestellt und sind zum verdienten Ausgleich gekommen", sagte SV-Trainer Frank Bauhaus. Zunächst verkürzte Benedikt Kosel per Elfmeter (61.), kurz vor dem Ende köpfte Dirk Köster das 2:2. ape

(RP)