Fußball: 1. FC Heelden untermauert seine Titelambitionen

Fußball : 1. FC Heelden untermauert seine Titelambitionen

Kreisliga B: Andre Janssen macht für Bienen alles klar.

VfB Rheingold Emmerich – STV Hünxe 0:0. Der VfB kommt nicht in Fahrt. Vor heimischem Publikum standen die Schwarz-Weißen defensiv sehr gut, blieben aber in der Offensive viel zu harmlos. „Im Endeffekt eine enttäuschende Leistung und auch ein enttäuschender Saisonstart“, meinte VfB-Trainer Thorsten Thüß.

1. FC Heelden – TuS Drevenack 5:0 (2:0). Von Beginn an bestimmten die Schwarz-Gelben das Geschehen, Simon Thiesing stellte mit seinen zwei Toren vor der Pause (8./29.) die Weichen für den Heimsieg. Auch in der zweiten Halbzeit blieben die Hausherren am Drücker. Ferhat Güngör (65./67.) und erneut Thiesing erhöhten auf 5:0.

Eintracht Emmerich – BW Bienen 2:4 (1:0). „Wir haben ganz schlecht Fußball gespielt. Wir hatten hinten raus noch ein paar Körner mehr, aber unter dem Strich war es kein gutes Spiel von uns“, konnte BWB-Coach Frank Potthoff sich lediglich über die drei Punkte freuen. Nach Toren von Dennis Zimmermann (38.) und Dennis Rykenbarg führte der Aufsteiger eine Viertelstunde vor Schluss noch mit 2:0. Dann drehte der eingewechselte Routinier Andre Janssen mit drei Toren (79./82./87.) die Partie. Matthias Gebbing hatte den zwischenzeitlichen 2:2-Ausgleich (80.) markiert. „Ich bin sprachlos. Wir haben 75 Minuten nichts zugelassen und nach dem 2:0 haben meine Jungs gedacht das Ding ist gegessen, genau das war der Fehler“, ärgerte sich Eintracht-Coach Ralph Urban.

DJK Hüthum–BW Dingden II 1:4 (0:1). Nach einer Unachtsamkeit gerieten die Hausherren nach einer Viertelstunde in Rückstand, im zweiten Durchgang nutzten die Gäste die entstandenen Räume eiskalt aus und erzielten drei weitere Treffer. Goran Barisic traf in der Nachspielzeit für die DJK.

08/29 Friedrichsfeld II – TuS Haffen-Mehr 6:1 (2:1). Das Spiel war noch keine 30 Sekunden alt, da lag der Ball schon im TuS Tor, nach 25 Minuten erhöhten die Gastgeber auf 2:0. In einer ausgeglichenen Partie gelang Michael Krause (34.) das 1:2 - zu mehr sollte es aber nicht reichen.

VfR Mehrhoog – SV Vrasselt II 3:0 (2:0). Nach 20 Minuten und zwei unnötigen Ballverlusten im eigenen Sechzehner geriet der SVV innerhalb einer Minute mit 0:2 in Rückstand. Mit dem Abpfiff besorgte Miguel Sperling mit seinem dritten Treffer den Endstand. „Die ersten Tore machen wir uns fast selber rein, da bist du dann auch selber Schuld“, ärgerte sich Brucks.

Mehr von RP ONLINE