1. NRW
  2. Städte
  3. Emmerich
  4. Sport

Lokalsport: 1:3 - SV Rees verliert den Anschluss an die Spitze

Lokalsport : 1:3 - SV Rees verliert den Anschluss an die Spitze

Fußball: Gegen den SV Biemenhorst gibt's die dritte Niederlage in Folge. Serhat Akpinar sieht die Rote Karte.

Der SV Rees kann die oberen Tabellenregionen in der Kreisliga A nach der dritten Niederlage in Folge nur noch mit dem Fernglas erspähen. Im Duell der Trainer aus Haldern behielt Jürgen Stratmann mit dem SV Biemenhorst gegen Bernd Frankens Reeser mit 3:1 die Oberhand.

"Es ist für mich absolut unverständlich", so Franken, "wieso wir nach einer guten ersten Hälfte dann komplett den Faden verloren haben." Zunächst standen die Hausherren diszipliniert in der Defensive und ließen die Biemenhorster kommen, "ohne aber etwas zu zulassen", wie es der Reeser Coach ausdrückte. Nach einer gelungenen Balleroberung passte Bastian Röös das Leder auf Marko Cvetkovikj, der sich über außen gut durchsetzte und dann eine scharfe Hereingabe in den Strafraum brachte, wo Meriton Arifi den Fuß zum 1:0 nur noch hinhalten musste (43.).

Beim Ausgleich in Minute 64 fehlte bei den Reesern komplett die Zuteilung, so dass ein Innenverteidiger nach einer Flanke den Ball in die Gefahrenzone köpfen konnte, von wo aus dem Gewühl der Ball über die Linie bugsiert wurde (64.). Die erste Führung der Gäste fiel nach einem langen Ball, als die Reeser die defensive Grundordnung total vernachlässigten (71.). Zu allem Überfluss sah Serhat Akpinar, nachdem er einen Gegner umgestoßen hatte, die Rote Karte (75.). In Unterzahl kassierten die Reeser noch einen Konter zum 1:3-Endstand.

SV Rees: Meiners - Bock, Arifi, Rehm (71. v.d. Linde), Cvetkovikj, Kliemann, Röös, Storm, Lufrano, Hühner, Akpinar.

(tt)