1. NRW
  2. Städte
  3. Emmerich

Sperrungen auf Duisburger und Nierenberger Straße in Emmerich ab 21. September 2020

EMMERICH : Kanalsanierung: Duisburger Straße wird gesperrt

Am 21. September beginnen die Technische Werke Emmerich am Rhein (TWE) mit den bis Anfang nächsten Jahres andauernden Kanalsanierungsarbeiten in der Nierenberger- und Duisburger Straße.

(RP) In der Nierenberger Straße werden die Kanäle zum Nierenberger Hof, zum Osterweg und in Richtung Rotterdamer Straße, sowie einzelne Schächte erneuert. In der Duisburger Straße werden die Kanäle zwischen Düsseldorfer- und Nierenberger Straße, sowie zwei Schächte zwischen Düsseldorfer- und Arnheimer Straße erneuert. Geplant ist, dass direkt im Anschluss mit den Straßenbauarbeiten an der Nierenberger- und Duisburger Straße begonnen wird. Dazu waren vor kurzem die Pläne im Rathaus offengelegt worden.

In vielen Bereichen ist eine unterirdische Sanierung nicht möglich, weshalb Kanal und zugehörige Schächte teilweise in „offener Bauweise“ erneuert werden müssen. Das hat Folgen für die Verkehrsführung in dem Bereich. Die Arbeiten in der Nierenberger Straße beginnen im Bereich des Nierenberger Hofs. Hierzu wird die Fahrbahn mit Beginn der Baumaßnahme halbseitig gesperrt. Die Duisburger Straße wird ab dem 21. September zwischen der Arnheimer- und Nierenberger Straße voll gesperrt. Die Umleitung erfolgt über die parallel verlaufende Rotterdamer Straße. Anwohner können von beiden Seiten frei bis zur Baustelle fahren. Die ständige Zufahrt für Rettungsfahrzeuge wird sichergestellt. Direkt betroffene Anwohner werden gesondert informiert. Auf dem Infoschreiben ist der verantwortliche Bauleiter mit Telefonnummer benannt.

Zeitgleich werden die Arbeiten der Stadtwerke für die Erneuerung der Gas- und Wasserleitungen einschließlich der Hausanschlüsse in der Nierenberger Straße fortgeführt. In der Duisburger Straße finden während der Kanalbauarbeiten keine Arbeiten der Stadtwerke statt.

Die Müllabfuhr erfolgt wie gewohnt, wobei eine Sammelstelle eingerichtet wird. Der Transport der Behälter von und zu der Sammelstelle wird durch die Baufirma organisiert.

Für Rückfragen stehen die Technische Werke Emmerich unter Telefon 02822 925610 zur Verfügung.