1. NRW
  2. Städte
  3. Emmerich

Emmerich: Spekulationen über Croda-Verkauf

Emmerich : Spekulationen über Croda-Verkauf

Erst vor vier Jahren wurde die einstige Uniqema in Emmerich von dem Konzern ICI an Croda verkauft. Jetzt häufen sich Spekulationen, dass ein erneuter Besitzerwechsel anstehen könnte.

Gerüchte darüber sind schon seit längerem im Umlauf. Auch Werksleiter Hubert Legius hat davon gehört, doch für ihn bleiben es Gerüchte: "Es kann durchaus sein, dass sich andere Firmen für das Emmericher Werk interessieren, denn der Standort ist gut aufgestellt. Croda hat das Werk aber bislang nicht zum Kauf angeboten."

Firmenpolitik von Croda scheint es jedoch wohl zu sein, dass sich der Konzern nach und nach von Werken, die nicht zu seinem Kerngeschäft gehören, trennen will. Das Unternehmen ist hauptsächlich im sogenannten "Consumer Care" – Produkte für die Körperpflege – tätig. In Emmerich werden hingegen natürliche Öle und Fette in oleochemische Produkte verarbeitet.

Jeweils ein oleochemisches Werk in Chicago und Kuala Lumpur (Malaysia) wurde von Croda bereits verkauft, ein weiteres in England Ende vergangenen Jahres geschlossen.

Für Legius ist dies jedoch kein Hinweis darauf, dass nun auch Emmerich zum Verkauf steht: "Das kann man nur schwer miteinander vergleichen. Wir haben ein anderes Portfolio als diese Werke."

  • Aktuelles zur Pandemie : Das müssen Sie über das Coronavirus im Kreis Kleve wissen
  • Der Halderner Bodo Wißen hat sein
    Interview mit Bodo Wißen : „Die Ampel kann funktionieren“
  • Hinweisschild an einem Wahllokal (Symbolbild)
    Vorfall in Bergheim am Sonntag : 21-Jährige wird wegen Kopftuch in Wahllokal abgewiesen

Eine Schließung des Emmericher Standorts dürfte ohnehin eher unwahrscheinlich sein. Seit dem Kauf in 2006 hat Croda rund 20 Millionen Euro in das Werk investiert. Allein im letzten Jahr flossen rund vier Millionen Euro in neue Anlagen.

Das Werk in Emmerich, in dem rund 200 Mitarbeiter tätig sind, feiert im nächsten Jahr sein 100-jähriges Bestehen. Es wurde 1911 als Oelwerke Germania gegründet, gehörte dann zu dem Konzern Unilever, von dem es an ICI verkauft wurde. 2006 wurde es von Croda übernommen.

(RP)