Rees: Spektakuläre 3-D-Bilder vom Petersplatz

Rees : Spektakuläre 3-D-Bilder vom Petersplatz

Torsten Hemke arbeitet im Team mit Michael Scholten aus Rees und hat schon Projekte wie den Auftritt der Reeser auf der Grünen Woche in Szene gesetzt. Bei der Papstwahl war er ganz nah dran und liefert unglaubliche Panoramafotos.

Während die Kirchenglocken auch in Emmerich, Rees und Isselburg läuteten, weil weißer Rauch aus der Sixtinischen Kapelle aufgestiegen war, brach in Rom auf dem Petersplatz bei Torsten Hemke der kalte Schweiß aus. Der Panoramafotograf, der zusammen mit Michael Scholten aus Rees ein Team bildet, war noch ganz oben auf dem Platz und sah, dass unten die ganze Menge nach vorne stürmte.

Torsten Hemke auf einem Selbstporträt. Die Bilder sind alle im Internet um 360 Grad drehbar. Foto: Torsten Hemke, 3d-top-event.info

"Es war ein unglaubliches Bild, als sich diese riesige Menge in Richtung Petersdom in Bewegung setzte", berichtet er.

Gleichzeitig war das für ihn das Signal, ganz schnell nach unten zu eilen. Denn Hemke macht mit einer speziellen Kamera 360-Grad-Aufnahmen. Diese Bilder sind interaktiv und können im Internet so gedreht werden, dass der Betrachter den Eindruck hat, mitten in der Menge zu stehen. Exakt so ein Bild wollte Hemke auch vom Petersplatz — in dem Moment, wenn sich der neue Papst zeigt. Mit einer Zwei- Meter-Stange für die Kamera unter dem Arm und seiner kiloschweren Fotoausrüstung kämpfte er sich durch die Menge. "So geschwitzt habe ich noch nie", berichtet er. Schließlich gelang es ihm, die Stange in Position zu bringen und die beeindruckenden Aufnahmen zu schießen.

Ein solches Bild hatte Hemke seinerzeit bei einer Veranstaltung im Reeser Bürgerhaus gemacht. Der Clou am Foto ist, dass sich die Details heranzoomen lassen. Auch den Auftritt der Stadt Rees bei der Grünen Woche in Berlin hatte Hemke seinerzeit mit einem 3-D-Bild spektakulär in Szene gesetzt.

Selbst bei der Hochzeit von Prinz William und Kate in England war der Panorama-Mann mit dabei. Damals hatte ihn Albert Bay aus Bienen mit der Hebebühne von Gardemann direkt vor dem Buckingham Palace die Luft befördert.

Der Einsatz beim Konklave war der Höhepunkt seiner Tätigkeit. "Das ist einfach eine Riesengeschichte hier, das ist kaum mit anderen Ereignissen zu vergleichen", sagt Hemke, der schon seit einigen Tagen in Rom ist und von vielen Orten Panoramabilder anfertigte. Spektakulär ist auch ein Kuppelpanorama-Foto vom Petersdom.

"Ich habe ja nicht gewusst, wann es bei der Papstwahl ernst wird. Auch am Mittwoch hat es erst danach ausgesehen, dass nichts passiert." Deshalb sei es beeindruckend gewesen, zu sehen, wie die Menge ausharrte, obwohl es in Strömen regnete.

(RP)