1. NRW
  2. Städte
  3. Emmerich

Emmerich: Sozialausschuss verteilt Zuschüsse an Vereine

Emmerich : Sozialausschuss verteilt Zuschüsse an Vereine

Vorweihnachtliche Bescherung in der jüngsten Sitzung des Sozialausschusses. Er hat einstimmig die Zuschüsse an Vereine und Verbände, Altentagesstätten und Hilfsdienste für 2015 verteilt.

Wie Fachbereichsleiter Hans Sterbenk erläuterte, schreibe die Verwaltung die Vereine, Altentagesstätten und Hilfsdienste an und erhielte dann von den meisten eine Gewinn- und Verlustrechnung. Danach richte sich die Höhe des jeweiligen Zuschusses: "Wer defizitär arbeitet, bekommt Zuschüsse", so Sterbenk.

Allgemeine Zuschüsse gehen an: Caritas Emmerich, Caritas Elten, Diakonisches Werk, Awo Elten, Sozialverbund Deutschland, Selbsthilfegruppe nach Krebs, Rheumaliga und Kreuzbund (sie alle erhalten den Mindestzuschuss über jeweils 100 Euro), der VdK bekommt 1566,39 Euro, die Lebenshilfe mit ihrem hohen Personalaufwand für ihre Arbeit mit Behinderten 7343,19 Euro und der Elternkreis Drogeninitiative 520,41 Euro. Macht hier zusammen 10 230 Euro. Insgesamt 6140 Euro gehen an die Altentagesstätten. Die Altentagesstätte der AWo darf sich über 1135,28 Euro freuen, an die Altentagesstätte am Neumarkt (Kirchengemeinde St. Aldegundis) gehen 344,55 Euro, an die Altentagesstätte in Elten weitere 808,02 Euro und an die Altentagesstätte Dornick (St. Johannes-Schützenbruderschaft Dornick) noch einmal 752,15 Euro.

Auch den in Emmerich sehr aktiven Hilfsdienste wird finanziell unter die Arme gegriffen. Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) in Elten, der Malteser Hilfsdienst Emmerich (MHD), das Technische Hilfswerk Emmerich (THW) und die Johanniter-Unfallhilfe dürfen sich über einen Pauschalbetrag von jeweils 100 Euro freuen.

(nk)