Kultur Erst mit Taylor Swift auf Tour und dann zur Pop Bar

HALDERN · Im Juli tritt die gefeierte Musikerin Beabadoobee in Haldern auf. Derzeit spielt sie auf großen Festivals und Tourneen, in der Pop Bar steht eine intime Show an. Die Autorin Katja Diehl kommt zuvor im März zu einer Lesung ins Lindendorf.

 Beabadoobee geht mit Taylor Swift auf Tournee, im Juli kommt sie für eine intime Show in die Pop Bar.

Beabadoobee geht mit Taylor Swift auf Tournee, im Juli kommt sie für eine intime Show in die Pop Bar.

Foto: Veranstalter

Die Haldern Pop Bar startet jetzt nach der Winterpause wieder durch. Am kommenden Dienstag, 21. Februar, wird Bhajan Boy im Lindendorf auftreten. Der Niederländer bietet einen Mix aus kosmischer Gitarren-Magie, esoterischer Elektronik und melodischen Mantras. Das hört sich an wie eine Jam-Session von Popol Vuh mit John Fahey, Terry Riley und Robin Guthrie, heißt es in der Vorankündigung. Beginn ist um 21 Uhr (Einlass: 19 Uhr). Der Eintritt ist frei.

Bereits am Freitag, 17. Februar, startet der Vorverkauf für ein echtes Highlight. Die außergewöhnliche Singer-Songwriterin Beabadoobee hat sich für den 6. Juli in der Pop Bar angekündigt. Unmittelbar nach ihrer US-Tournee mit Taylor Swift, zwischen Oslo, Amsterdam und Milliarden von Spotify-Streams, kommt sie für eine sehr intime Show ins Lindendorf. Die Karten gibt es ab 11 Uhr (30 Euro plus Gebühr) online unter www.pop-tickets.com/popbarkonzerte und im Plattenladen, dem Haldern Pop Shop.

Die Autorin Katja Diehl liest in der Pop Bar aus "Autokorrektur".

Die Autorin Katja Diehl liest in der Pop Bar aus "Autokorrektur".

Foto: Veranstalter

Mit mehr als 5 Milliarden globalen Streams und großer Anerkennung durch die Kritiker hat Beabadoobee in den letzten Jahren seit der Veröffentlichung ihrer ersten akustischen Songs, die in ihrem Kinderzimmer entstanden, einen steilen Aufstieg hingelegt. Ihr von der Kritik gefeiertes Debütalbum „Fake It Flowers“ aus dem Jahr 2020 etablierte sie als eines der meistbeachteten Musiktalente, brachte ihr ein Late-Night-TV-Debüt bei „Jimmy Kimmel Live!“ mit dem Hit „Care“ ein und erntete auf beiden Seiten des großen Teichs Lob. Mit gerade einmal 22 Jahren wurde sie von der New York Times, dem Rolling Stone, der Vogue, dem Wall Street Journal und vielen mehr gefeiert.

Beabadoobee ist auf den Philippinen geboren und in London aufgewachsen. Ihr Song „Death Bed (Coffee for your Head)“ kletterte in 2020 in 27 Ländern in die Top 20 der Charts. Nach ihrem bisher größten Jahr mit Auftritten beim Coachella, Glastonbury, Gov Ball, Reading & Leeds und mehr sowie einer US-Arena-Tournee als Support von Halsey kommt sie nach einer ausverkauften UK/Irland-Tournee als nächstes mit ihrer Beatopia-Headline-Tour in die USA. Und dann eben nach Haldern.

Dort freut man sich bereits auch auf einen anderen Gast, der diesmal nicht aus dem Musikbereich kommt. Am Dienstag, 7. März, wird Katja Diehl zu einer Lesung aus ihrem Buch „Autokorrektur“ erwartet. Die Hamburgerin beschäftigt sich intensiv mit den Themen Diversität, neuem Arbeiten und Mobilität der Zukunft, wobei sie Mobilität nicht nur unter technischen Gesichtspunkten betrachtet. Vielmehr steht bei ihr die umfassende Herausforderung einer Einstellungs- und Verhaltensänderung im Vordergrund. Für sie ist wichtig, den Menschen im Fokus zu behalten und entsprechend sinnvolle Lösungen gemeinsam mit den Menschen zu etablieren, deren Mobilität verändert werden soll.

„Durch Zufall lernten wir Katja Diehl auf der Durchreise am Münsteraner Hbf kennen, was nur passierte, da wir mit dem Zug unterwegs waren und wir uns glücklich schätzen können, dass dieser auch immer noch bei uns in Haldern hält. Schnell tauschten wir unsere Ideen aus, Katja Diehl kannte Haldern, da sie das Festival mehrmals besuchte und wir wiederum waren sehr an ihrem Buch ,Autokorrektur‘ interessiert, was sie doch auch mal bitte in unserer Bar auszugsweise vorlesen könnte“, schreiben die Veranstalter von Haldern Pop. Gesagt, getan: Am 7. März kommt sie in der Pop Bar nun ausführlicher zu Wort. Beginn ist um 20 Uhr (Einlass: 19 Uhr), der Eintritt kostet 15 Euro (plus Vorverkaufsgebühr).

Tickets unter www.haldernpop.com

(bal)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort