1. NRW
  2. Städte
  3. Emmerich

Seniorin aus Emmerich (72) bei Haushaltsauflösung betrogen

Bai Haushaltsauflösung : 72-Jährige wird Opfer von dreisten Betrügern

Bei der Auflösung ihres Haushalts ist eine 72-Jährige Opfer von zwei Betrügern geworden. Die Männer schwatzten der Emmericherin ihren Schmuck für ein Zehntel des tatsächlichen Wertes ab.

(RP) Bei dem Versuch, Teile ihres Haushalts zu verkaufen, ist eine 72 Jahre alte Frau aus Emmerich in der vergangenen Woche Opfer eines dreisten Betruges geworden.

Wie die Polizei am Dienstag berichtet, hatte die Frau eine Anzeige für die Haushaltsauflösung aufgegeben. Auf ihr Inserat hin meldete sich ein angeblicher Herr Becker bei ihr und vereinbarte einen Termin mit der Emmericherin. Am zurückliegenden Donnerstag, 14. Januar, erschien der Anrufer mit einem Helfer, der sich jetzt plötzlich vor allem für den Goldschmuck der Rentnerin interessierte und ihn nach fachmännischer Bewertung kurzerhand als Modeschmuck deklarierte.

Anschließend redeten die beiden auf das Opfer so lange ein, bis es den Schmuck zu einem Zehntel des eigentlichen Wertes herausgab. Von einer Haushaltsauflösung war dann überhaupt nicht mehr die Rede und die Männer machten sich aus dem Staub.

Die Polizei mahnt in diesem Zusammenhang zur besonderen Vorsicht bei derartigen Geschäften, die man nur mit Unterstützung aus dem Verwandten- oder Bekanntenkreis abwickeln solle, um solche unliebsame Überraschungen zu vermeiden.