Rees: Sahlerstraße: Arbeiten beginnen am Montag

Rees: Sahlerstraße: Arbeiten beginnen am Montag

Am Montag, 22. August, beginnt die Baugesellschaft Geerling & Berndsen aus Emmerich mit den Kanal- und Straßenerneuerungsarbeiten an der Sahlerstraße in Rees. Dabei wird in zwei Abschnitten über die gesamte Fahrbahnbreite zwischen Galenusgasse und Fuhlensteg vorgegangen. Der erste Bauabschnitt beginnt mit der Kanalerneuerung ab dem Fußweg zur Emmericher Straße bis einschl. Kreuzung "Greisstraße". Im Anschluss an die Kanalverlegung wird der Straßenbau im Bereich von der Galenusgasse bis zur Greisstraße auf einer Länge von ca. 200 Meter durchgeführt. Die Arbeiten im ersten Bauabschnitt dauern bis Ende November an.

Am Montag, 22. August, beginnt die Baugesellschaft Geerling & Berndsen aus Emmerich mit den Kanal- und Straßenerneuerungsarbeiten an der Sahlerstraße in Rees. Dabei wird in zwei Abschnitten über die gesamte Fahrbahnbreite zwischen Galenusgasse und Fuhlensteg vorgegangen. Der erste Bauabschnitt beginnt mit der Kanalerneuerung ab dem Fußweg zur Emmericher Straße bis einschl. Kreuzung "Greisstraße". Im Anschluss an die Kanalverlegung wird der Straßenbau im Bereich von der Galenusgasse bis zur Greisstraße auf einer Länge von ca. 200 Meter durchgeführt. Die Arbeiten im ersten Bauabschnitt dauern bis Ende November an.

Nach einer viermonatigen Baupause wird Anfang April 2017 mit dem zweiten Bauabschnitt zwischen Einmündung Greisstraße bis zum Fuhlensteg begonnen. Auf einer Länge von 180 Meter werden dann auch in diesem Bereich eine Kanalneuverlegung sowie eine Straßenerneuerung durchgeführt. Der zweite Bauabschnitt soll bis Ende August kommenden Jahres fertiggestellt sein.

Während der Arbeiten können die Schüler der Gemeinschaftsgrundschule das Schulgebäude über den Fußweg "Emmericher Straße", einem einseitigen Gehweg der Sahlerstraße und anschließend über den Hermann-Terlinden-Weg erreichen. Die "Sahlerstraße" wird in der Bauphase nur sehr eingeschränkt und nur in Teilbereichen befahrbar sein. Der Anliegerverkehr wird für die Bauzeit gewährleistet.

(RP)