1. NRW
  2. Städte
  3. Emmerich

Rheinpegel bei Emmerich bei Null wegen Trockenheit

Emmerich : Pegel bei Null: Emmerich im Fokus der Medien

Emmerich ist deutschlandweit im Fokus. Zumindest für einen kurzen Zeitraum. Der Grund: Trockenheit und ein außergewöhnlicher Pegelstand, der als geradezu symbolisch von den Medien des Landes betrachtet wird.

Wegen der Trockenheit hat der Pegelstand des Rheins in Emmerich einen historischen Tiefststand von null Zentimetern erreicht. Der Wert 0,0 sei am Dienstagmorgen ermittelt worden, sagte ein Mitarbeiter der Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung in Emmerich der dpa. Das sei ein Rückgang von vier Zentimetern zur Messung von Montagmorgen. Bereits am Montagmittag waren nur noch zwei Zentimeter gemessen worden.

Der bisherige Tiefstand war den Angaben zufolge am 30. Oktober 2018 mit sieben Zentimetern im Tagesmittel. Als Tagestiefstwert seien damals vier Zentimetern gemessen worden. Auch wenn der eigentliche Pegelmesser durch Niedrigwasser trocken falle, könnten selbst Minuswerte mit einem zweiten Datensammler in Emmerich erfasst werden.

(hg)