Emmerich: Rheinbrücke: Sanierung in 2019

Emmerich : Rheinbrücke: Sanierung in 2019

Landesbetrieb stellt Straßenbau-Projekte der kommenden zwölf Monate vor.

Bürgermeister Peter Hinze traf sich zusammen mit Mitarbeitern aus der Verwaltung mit Vertretern von Straßen NRW zum Jahresgespräch im Emmericher Rathaus. In dem Rahmen erläuterten die Verantwortlichen des Landesbetriebs die wichtigsten Aktivitäten im Stadtgebiet in den kommenden zwölf Monaten.

Lärmschutz Zeisigweg Die Realisierung des Lärmschutzes rückt für die Bewohner des Zeisigwegs nach mehrjährigem Warten in greifbare Nähe. Eine Informationsveranstaltung für die betroffenen Bürger hat Ende 2017 stattgefunden. Nach den derzeitigen Planungen kann Straßen NRW im Herbst 2018 mit den Baumaßnahmen beginnen. Allerdings soll der genaue Termin noch mit den Anwohner abgestimmt werden. Der Landesbetrieb hat sich bei den betroffenen Anwohnern gemeldet und angekündigt, am 15. Mai die Grundstücke zu begutachten und zu vermessen.

Sanierung Rheinbrücke Die umfangreichen Sanierungsarbeiten an der Emmericher Rheinbrücke werden im ersten Quartal 2019 beginnen. Konkret werden die rund 200 Hängeseile erneuert und die Tragseile saniert. Außerdem erhält die Brücke einen neuen Anstrich. Für die rund anderthalbjährige Bauzeit bleiben beide Fahrspuren weiter befahrbar, werden aber eingeengt. Der Landesbetrieb wird vor Beginn der Maßnahme die Öffentlichkeit noch näher informieren.

Kreuzung vor der Brückenauffahrt Die städtischerseits favorisierte Lösung eines Kreisverkehrs für einen verbesserten Verkehrsfluss am Knotenpunkt Eltener Straße/B220a/van-den-Bergh-Straße wird Straßen NRW auf Grund der damit verbundenen Kosten nicht realisieren. Stattdessen schlugen die Mitarbeiter des Landesbetriebs an der Stelle die Errichtung einer Ampelanlage vor. Bürgermeister Hinze machte in dem Gespräch deutlich, dass dann eine vernünftige und moderne Schaltung der Ampelanlagen vom Steintor bis zur Brückenauffahrt sinnvoll wäre. Beide Seiten verständigten sich darauf, dass die Stadt, in ihrer Funktion als Anordnungsbehörde, zunächst eine Ampelplanung beauftragt. Die Realisierung obliegt dann dem Landesbetrieb.

Kreuzung Weseler Straße/Netterdensche Straße

Straßen NRW kündigte außerdem an, dass Ende des Monats mit der Errichtung der Ampelanlage an der Kreuzung Weseler Straße/Netterdensche Straße begonnen wird. Mit der Fertigstellung sei im Juli zu rechnen.

(RP)