Rees: Ressa feiert auf Schloss Empel

Rees: Ressa feiert auf Schloss Empel

Der Reeser Geschichtsverein begeht im Sommer sein 30-jähriges Bestehen. Jetzt wurde das Jahresprogramm 2017 vorgestellt, Vorsitzender Heinz Wellmann im Amt bestätigt. Facebook-Auftritt erfreut sich großer Beliebtheit.

Mit der Jahreshauptversammlung, zu der 25 Mitglieder erschienen waren, begann jetzt das Geschäftsjahr des Reeser Geschichtsverein. Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Heinz Wellmann gedachte die Versammlung den in 2016 verstorbenen Mitgliedern Paul Schmeling und Margret Schapdick. Schriftführer und Pressesprecher Helmut Heckmann informierte die Mitglieder über die wichtigsten Beschlüsse, die der Vorstand in seinen Sitzungen erarbeitet hatte.

Hierzu zählt neben dem Schülerpreisausschreiben, dem neuen Flyer, dem Geschichtsfreund Nr. 10/2017 (der seit Anfang Januar 2017 vergriffen ist), die Rückführung des Reeser Basaltkreuzes auch die Vorbereitung zur Jubiläumsfeier "30 Jahre Ressa". Zum Geburtstag von Ressa kündigte Helmut Heckmann an, das Fest am Samstag, 19. August, auf der Burgruine Empel zu feiern (siehe Infobox).

Dargelegt wurde auch der Auftritt von Ressa durch die Facebookseite und die vereinseigene Webseite. Beide Seiten erfreuen sich großer Beliebtheit bei der Bevölkerung. Letzteres ist daran zu messen, dass die Webseite bisher über 51.000 mal von Geschichtsfreunden aufgerufen wurde.

Schatzmeister Peter Bongers wurde bescheinigt, die Kasse in hervorragender Weise geführt zu haben. Die Finanzdecke sei zufriedenstellend, sodass die Kassenprüfer, wie die Versammlung, dem Schatzmeister und dem gesamten geschäftsführenden Vorstand die Entlastung erteilten.

  • Rees : Ressa mit Vortrag über die Reeser Geschäftswelt

Turnusgemäß finden alle drei Jahre Neuwahlen des geschäftsführenden Vorstandes statt. Heinz Wellmann (1. Vorsitzender), Klaus Kuhlen (2. Vorsitzender) und Helmut Heckmann (Schriftführer und Pressesprecher) wurden einstimmig wiedergewählt. Schatzmeister Peter Bongers legte aus persönlichen Gründen sein Amt nieder. Dirk Kleinwegen, bisher Beisitzer, wurde einstimmig zum neuen Schatzmeister gewählt.

Wegen des Todes von Beisitzerin Margret Schapdick hatte der Vorstand Kontakt zu Michael Scholten aufgenommen. Der Reeser Journalist erklärte sich bereit, als Beisitzer im erweiterten Vorstand mitzuarbeiten.

Helmut Heckmann gab zudem einen Ausblick auf die Ressa-Aktivitäten in 2017. Im Februar gibt es den ersten Vortrag über das Postwesen von seinen Anfängen bis 1945 in Rees und am Niederrhein. Heckmann wies darauf hin, dass dabei wesentlich mehr zur Sprache kommen werde als in seinem Artikel im neuen Geschichtsfreund. Weiterhin werden Ausflüge angeboten zum Textilmuseum Bocholt und Rheinmuseum Emmerich. Vorträge zur Schlacht bei Grolle (NL) sowie über das alte Reeser Lichtspielhaus Rel sind geplant.

Ausfallen wird der im Geschichtsfreund angekündigte Vortrag von Heckmann zu Kirchenfenstern von Stummel und Derix, die es bis zum Zweiten Weltkrieg in Rees gab. Ein Artikel darüber ist im Geschichtsfreund 11/2018 vorgesehen.

(RP)
Mehr von RP ONLINE