1. NRW
  2. Städte
  3. Emmerich

Emmerich: Reihe der "Abendmusiken" wird am Sonntag fortgesetzt

Emmerich : Reihe der "Abendmusiken" wird am Sonntag fortgesetzt

Kurz nach der erfolgreichen Ausführung von Bachs h-Moll Messe in Kleve und dem abwechslungsreichen Weihnachtskonzert im Dezember in Hochelten, setzt das Bach Collegium Rhenanum seine Reihe "Abendmusiken" mit Werken von J.S.Bach fort mit der sehr beliebten Kantate BWV 82 "Ich habe genug" für Bass-Solo, Streicher und Solo-Oboe. Der Bass-Solist ist Janko Fraanje. Außerdem wird der Chor die wunderbare doppelchörige Mottete "Komm, Jesu komm" (BWWV 229) ausführen, nur begleitet von Kontrabass (Chor I & II), Violoncello (Chor I), Fagott (Chor II) und Orgel (Chor I & II). Die Oboen-Soli werden gespielt von Eva Elgeti. Das Continuo wird ausgeführt von Minke Haverkate, Violoncello und Wim Wijting, Orgel und es spielen die Streicher des BCR. Konzertmeisterin ist - wie immer -Veronika Hoffmann-Schneider. Die Leitung hat Hans Linnartz

Kurz nach der erfolgreichen Ausführung von Bachs h-Moll Messe in Kleve und dem abwechslungsreichen Weihnachtskonzert im Dezember in Hochelten, setzt das Bach Collegium Rhenanum seine Reihe "Abendmusiken" mit Werken von J.S.Bach fort mit der sehr beliebten Kantate BWV 82 "Ich habe genug" für Bass-Solo, Streicher und Solo-Oboe. Der Bass-Solist ist Janko Fraanje. Außerdem wird der Chor die wunderbare doppelchörige Mottete "Komm, Jesu komm" (BWWV 229) ausführen, nur begleitet von Kontrabass (Chor I & II), Violoncello (Chor I), Fagott (Chor II) und Orgel (Chor I & II). Die Oboen-Soli werden gespielt von Eva Elgeti. Das Continuo wird ausgeführt von Minke Haverkate, Violoncello und Wim Wijting, Orgel und es spielen die Streicher des BCR. Konzertmeisterin ist - wie immer -Veronika Hoffmann-Schneider. Die Leitung hat Hans Linnartz

Die Abendmusik am Sonntag, 29. Januar, beginnt um 17 Uhr in der St. Vituskirche Hochelten Veranstalter ist der deutsch-niederländische Kulturverein "Liemers-Niederrhein". Dank der finanziellen Hilfe von mehrere Personen und von Euregio bleibt der Eintritt frei. Wir bitten um Ihren großzügigen Kollekten-Beitrag am Ausgang.

(RP)