Reeser Rheinfest am 13. Oktober 2019 mit Fischmarkt, Autos und geöffneten Geschäften

Am 13. Oktober : Reeser Rheinfest lockt mit vielen Attraktionen

Für den 13. Oktober lädt die Reeser Werbegemeinschaft wieder zum Rheinfest ein. Neben Autoshow und verkaufsoffenem Sonntag gibt es auch einen Fischmarkt. Und eine neue Reeser Majestät wird gekürt.

Ein frommer Wunsch einte alle Beteiligten beim Pressegespräch im Hotel Rheinpark: Das Wetter soll am übernächsten Wochenende nicht so katastrophal schlecht werden, wie es in den letzten Tagen war. Denn am Sonntag, 13. Oktober, richtet die Reeser Werbegemeinschaft (RWG) ihr 19. Rheinfest aus. Und nicht nur die zehn Autohändler, die auf der Dellstraße und am Markt ihre Neuwagen präsentieren wollen, hoffen dann auf trockenes Cabrio-Wetter.

Das Fest beginnt um 12 Uhr, die Geschäfte öffnen eine Stunde später und empfangen ihre Kunden bis 18 Uhr. Die RWG-Vorsitzende Renate Bartmann und Bürgermeister Christoph Gerwers melden sich um 15 Uhr auf der RP-Bühne vor dem Rathaus zu Wort. Dann lüften sie auch das größte Geheimnis des Tages: Wer wird die neue Rheinkönigin?

Oder gibt es in diesem Jahr vielleicht eine Premiere, und die RWG präsentiert erstmals einen Rheinkönig? „Die Chancen, dass es ein Mann wird, stehen Fifty-Fifty“, wich Renate Bartmann beim Pressegespräch einer klaren Antwort aus. Fest steht aber: Die neue Majestät hat vor vier Wochen, „nach ein bisschen Überzeugungsarbeit“, zugesagt, die Stadt Rees ein Jahr lang bei RWG-Veranstaltungen und auf Reisemessen zu vertreten.

Auf die einjährige Regentschaft der aktuellen Rheinkönigin Heike Beyer blickt Renate Bartmann höchst zufrieden zurück: „Es hat sich bewährt, diese Repräsentantin nicht mehr, wie früher, wählen zu lassen, sondern eine Person zu bestimmen, die auch sonst viel für die Stadt Rees tut.“ So ist zum Beispiel Heike Beyer seit 25 Jahren Wirtin des Kolpinghauses und noch länger in vielen lokalen Vereinen aktiv.

Die Reeser Innenstadt ist zum Rheinfest für den Autoverkehr gesperrt. Parkmöglichkeiten finden die Besucher am Westring, am Skulpturenpark, auf dem Niag-Gelände und auf dem Lidl-Parkplatz.

Für Musik sorgen das Reeser Tambourcorps, die niederländische Formation „Op tied muuy“ und DJ Jan. Groß und klein erwarten ein Karussell, ein Formel-1-Simulator, eine Carrera-Bahn, eine historische Schiffschaukel und Bungeejumping. Außerdem richten die Stadtbücherei, das Jugendhaus Remix und mehrere Vereine einen Spielenachmittag im Bürgerhaus mit Gesellschafts- und Geschicklichkeitsspielen aller Art aus. Für Essen und Trinken sorgen die Reeser Bäcker und Gastronomen, zudem ein Grillstand des SV Rees und eine Forellenräucherei.

Auf dem Rheinfest ist auch der „Hamburger Fischmarkt auf Tour“ vertreten, der schon ab Freitag, 11. Oktober, in Rees Station macht. Drei Tage lang werden wortgewandte Verkaufsprofis wie Käse-Heiko, Nudel-Kiri, Knabber-Paul, der Blumenspezialist JAK-Peters, Bananen-Fred, Wurst-Herby oder Aal-Hinnerk ihre Waren anbieten. „Es gibt viel zu sehen, zu essen, zu kaufen und viel zu lachen“, versprechen die Hamburger Jungs, die am Freitag vor dem Rheinfest von 9 bis 20 Uhr, am Samstag von 10 bis 20 Uhr und am Sonntag von 11 bis 19 Uhr einen Hauch von Waterkant an den Niederrhein zaubern wollen. Am Festsonntag können sich ab 16 Uhr auch die Reeser in der Kunst des Marktschreiens versuchen. Ihr Mut wird mit einer Fischmarkt-Tüte belohnt.

(Michael Scholten )
Mehr von RP ONLINE