1. NRW
  2. Städte
  3. Emmerich

Rees: Zwei Schwerverletzte bei Zusammenstoß auf Rheinbrücke

Auto gerät in Gegenverkehr : Zwei Schwerverletzte bei Zusammenstoß auf Reeser Rheinbrücke

Aus noch ungeklärter Ursache ist bei Rees auf der Rheinbrücke ein Auto in den Gegenverkehr geraten. Die Strecke war bis zum Samstagvormittag gesperrt, beide Beteiligten wurden schwer verletzt.

In der Nacht zu Samstag sind auf der Rheinbrücke bei Rees zwei Menschen bei einem Autounfall schwer verletzt worden. Wie die Polizei auf Nachfrage mitteilt, war eines der beiden beteiligten Fahrzeuge in den Gegenverkehr geraten. Ein 39-Jähriger aus Rees wurde dabei lebensgefährlich verletzt, ein 38 Jahre alter Mann aus Emmerich schwer. Die Feuerwehr musste beide Verletzten aus ihren Autos befreien. Das Trümmerfeld zog sich Zeugen zufolge über 100 Meter weit.

Der Unfall hatte sich gegen 3.45 Uhr ereignet, die Rheinbrücke war für die Dauer der Rettung und Unfallaufnahme gesperrt worden und soll im Laufe des Samstagvormittags wieder freigegeben werden. Wieso der 39-Jährige auf die Gegenfahrbahn geriet, ist noch unklar.

(chal)