1. NRW
  2. Städte
  3. Emmerich

Rees: Zeichnen, Töpfern und Filmen mit dem Kulturrucksack​

Angebot der Stadt Rees : Zeichnen, Töpfern und Filmen mit dem Kulturrucksack

In der zweiten Jahreshälfte bietet die Stadt Rees mit dem Kulturrucksack NRW weitere Kreativworkshops für Jungen und Mädchen im Alter von zehn bis 14 Jahren an.

Am 24. September und 1. Oktober findet jeweils von 14 bis 17 Uhr in der Stadtbücherei Rees ein Zeichenworkshop statt. Die Kinder und Jugendlichen haben die Möglichkeit, mit dem erfahrenen Illustrator Stephan Lorenz aus Haldern ihre Zeichenkünste weiterzuentwickeln oder neu zu entdecken. Rund um das Thema Comic, Figuren oder Porträits werden eigene Charaktere entworfen und neue Zeichentechniken erlernt.

In der zweiten Woche der Herbstferien geht es in der Theater- und Kulturwerkstatt Haldern weiter. Vom 10. bis 15. Oktober wird ein eigener Stop-Motion Film entwickelt. Die Zehn- bis 14-Jährigen übernehmen unter der Leitung von Theaterpädagogin Silja Böhling-Buhl die komplette Filmproduktion. Von der inhaltlichen sowie bildnerischen Gestaltung über die Technik bis hin zur Musik können die Teilnehmer ihren Kurzfilm nach ihren eigenen Ideen produzieren. Der Workshop findet immer von 14 bis 17 Uhr in Haldern statt.

Zum Abschluss des Kulturrucksack-Jahres in Rees gibt es noch einen Töpfer-Kurs. Vom 10. November bis zum 15. Dezember können Kinder und Jugendliche in einer Kleingruppe im Töpferatelier bei Maria Baumann mit Ton modellieren und eigene Keramiken herstellen. Der Workshop geht immer von 16 bis 18 Uhr und bietet die Möglichkeit – passend zur Jahreszeit – ein tolles Weihnachtsgeschenk selber zu erschaffen.

  • Kultur entdecken : Zehn Jahre Kulturrucksack in Ratingen
  • Joanne Thiedecke (l. unten), Petra Schippers
    Drei Einrichtungen in Tönisvorst nehmen teil : Ein Rucksack voller Kultur-Angebote
  • Elisabeth Jongmanns vom evangelischen Spielecafé, Andrea
    Angebote in den Herbstferien : Das steckt im Nettetaler Kulturrucksack für Kinder

Für die Anmeldung zu den Workshops und bei weiteren Fragen steht das Team des städtischen Jugendhaus Remix zur Verfügung. Dieses ist telefonisch unter der Rufnummer 02851 51178, per Email an jugendhaus.remix@stadt-rees.de oder zu den Öffnungszeiten im Jugendhaus persönlich erreichbar. Die Teilnahme an den jeweiligen Kursen ist durch die Förderung des NRW Ministeriums für Kultur und Wissenschaft kostenlos.

(dab)