Rees: Hauswand mit rechtsradikalen Parolen beschmiert

Vorfall in Rees: Unbekannte sollen Hauswand mit rechtsradikalen Parolen besprüht haben

In Rees sollen in der Nacht zu Freitag Unbekannte rechtsradikale Parole auf Schilder und eine Hauswand gesprüht haben. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, wurden an der Straße Am Damm in Höhe des Aufgangs Lindenallee drei Plakatwände des Deichverbands beschädigt.

Außerdem sollen die Täter zwei Hinweisschilder über den Altrhein, eine Parkbank und an der Straße Am Mühlenturm eine Hauswand mit rechtsradikalen Parolen besprüht haben.

  • Eishalle in Grefrath : Mann besprüht Jugendliche beim Schlittschuhfahren mit Reizgas

Der Staatsschutz der Polizei in Krefeld hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Ermittler suchen nach Zeugen. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02151 / 634-0 oder per E-Mail unter hinweise.krefeld@polizei.nrw.de entgegen.

(url)