Halderner Tradition Stengelte sei Dank

HALDERN · Auf dem Lindendorfplatz wurde das „Halderse Stengelte-Fest“ gefeiert. Im Rahmen einer Gewerbeschau präsentierten sich auch die Betriebe aus dem Dorf.

Die Dachdeckerfirma Bollwerk sorgte mit einem 30 Meter hohen Kran für einen Blick aus der Vogelperspektive auf den Lindendorfplatz.

Die Dachdeckerfirma Bollwerk sorgte mit einem 30 Meter hohen Kran für einen Blick aus der Vogelperspektive auf den Lindendorfplatz.

Foto: Michael Scholten

Bayern hat die Weißwurst, Berlin hat die Bulette, Bremen hat den Labskaus – und Haldern hat Stengelte. Das leicht säuerlich schmeckende Stielmus stand im Mittelpunkt vieler Aktivitäten rund um das sechste „Halderse Stengelte-Fest“. Während die Halderner Gastronomen am Wochenende die niederrheinische Spezialität mit Kassler, Mettwurst oder auch pur auf den Teller brachten, beteiligten sich 28 Geschäfte und Betriebe sowie 23 lokale Vereine an dem Dorf- und Gewerbefest des Gewerbevereins und Heimatvereins, um den Besucherinnen und Besuchern des Lindendorfplatzes ihre Arbeit, ihren Sport oder ihre Leidenschaft vorzustellen.