1. NRW
  2. Städte
  3. Emmerich

Rees bei Emmerich: Raubüberfall auf Bankfiliale - Täter ist auf der Flucht

Stiller Alarm ausgelöst : Raubüberfall auf Bankfiliale in Rees – Täter kann mit Beute fliehen

In Rees hat es am Donnerstagmorgen einen Banküberfall gegeben. Eine Mitarbeiterin konnte einen stillen Alarm auslösen, der Täter konnte mit Beute fliehen.

Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich der Raub gegen 9 Uhr in einer Filiale der Volksbank auf der Dellstraße. Nach ersten Erkenntnissen war der Mann über einen Seiteineingang in die Bankfiliale gegangen. Dort soll er eine Mitarbeiterin abgepasst und mit ihr in den Keller gegangen sein.

Um 9.11 Uhr gelang es der Frau, den sogenannten „stillen Alarm“ auszulösen, durch den die Polizei alarmiert wurde. Dem Täter gelang es, Geld zu erbeuten und zu fliehen. Wie hoch die Geldsumme ist, ist noch unklar.

Der mutmaßliche Täter wird wie folgt beschrieben:

  • männlich
  • etwa 1,80 Meter groß
  • schlank
  • trug eine graue Sweatshirt-Jacke
  • schwarze Hose
  • braune Schuhe
  • eine Mütze und einen Schal vor dem Gesicht
  • circa 50 bis 60 Jahre alt

Bei der Suche nach dem Flüchtigen war zeitweise auch ein Polizeihubschrauber im Einsatz. Der Tatort ist weiträumig abgesperrt und die Bank vorerst geschlossen. Ob die Filiale am Donnerstag wieder öffnet, ist noch unklar. Die Mitarbeiterin wird aktuell vom Opferschutz betreut. Nach aktuellen Erkenntnissen trug der Täter keine sichtbare Waffe.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Unbekannter überfällt Bank in Rees

(bal/dtm)