1. NRW
  2. Städte
  3. Emmerich

RE 19: Zug-Ausfälle zwischen Emmerich und Düsseldorf wegen Streckenarbeiten

ÖPNV : RE 19: Zug-Ausfälle wegen Streckenarbeiten

Zwischen 31. Oktober und 9. November kommt es wegen einer Gleissperrung zu Fahrplanänderungen.

(RP) Im Zeitraum von Samstag, 31. Oktober (2 Uhr), bis Montag, 9. November (5 Uhr), ist die Strecke von Oberhausen-Sterkrade bis Dinslaken und von Mehrhoog bis Empel-Rees aufgrund von Baumaßnahmen durch die DB Netz AG einseitig gesperrt. Dies hat Auswirkungen auf die Linie RE 19 von Abellio. Es entfallen wegen der reduzierten Streckenkapazität täglich folgende Fahrten: Ab Emmerich: 5.51 Uhr und 6.16 Uhr; ab Düsseldorf: 16.12 Uhr und 17.12 Uhr;

Durch die eingleisige Betriebsführung auf zwei Streckenabschnitten sind nahezu bei allen Zügen des RE 19 der Fahrtrichtung Oberhausen – Emmerich Verspätungen zwischen sieben und 16 Minuten zu erwarten. Die weiter nach Arnheim fahrenden Züge erhalten ab Emmerich neue Fahrzeiten. Zudem kann Zug 20040 (22.26 Uhr ab Düsseldorf Hbf) in den Nächten 31. Oktober./1.November sowie 7. und 8. November nicht mehr in die Niederlande weiterfahren. Ebenso muss Zug 20011 (eigentlich 6.45 Uhr ab Arnhem Centraal) am 1. und 8. November zwischen Arnhem Centraal und Emmerich ausfallen.

Für diesen Streckenabschnitt wird ein Schienenersatzverkehr mit Bussen (SEV) eingerichtet. Die Busse halten an den folgenden Haltepunkten: Arnhem Centraal (Arnhem CS Bussteig L), Zevenaar (Zevenaar Station), Elten (Bushaltestelle Zevenaarer Straße), Emmerich (Bahnhof Bussteig 1).

Weiterhin kann sich die Fahrzeit durch die Nutzung des SEV verlängern. Abellio empfiehlt, die aktuellen Fahrzeiten und Informationen zu den Fahrten sowie Ersatzhalten in den bekannten Auskunftsmedien zu beachten und mehr Reisezeit in dem betroffenen Zeitraum einzuplanen. Die aktuellen Fahrpläne sind online unter www.abellio.de („Verkehrsmeldungen“) abrufbar. Fahrgäste können sich zudem in der Fahrplanauskunft des VRR und der Deutschen Bahn über die Fahrzeiten informieren.